Besondere Veranstaltungen

Berlinale

Vom 9. bis 19. Februar finden die 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale) statt.

In diesem Jahr sind erfreulicherweise sieben Hörfilme für blinde und sehbehinderte Kinogänger dabei.

Filme mit Live-Audiodeskription, produziert von der Deutschen Hörfilm gGmbH mit freundlicher Unterstützung von Ziegler Film und der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung:

Schwarzer Kies (Sektion: Berlinale Classics)
Mittwoch, 15. Februar, 19:00 Uhr
Spielfilm, Deutschland 1961, 117 Minuten
Kurzinhalt: Ein realistischer Thriller über Schwarzmarktgeschäfte auf einer US-Militärbasis im Hunsrück. Zugleich ein kritisches Zeitbild der bundesdeutschen Nachkriegsgesellschaft, das den Antisemitismus thematisierte und so für einen Skandal sorgte.
Kino: CinemaxX 8, Potsdamer Straße 5 (Eingang Voxstraße), 10785 Berlin (Nähe S- und U-Bahnhof Potsdamer Platz)
Bitte Kopfhörerreservierung bei der Ticketbestellung mit angeben, siehe unten in der Mail.

Kamikaze (Sektion: Retrospektive)
Donnerstag, 16. Februar, 18:30 Uhr
Spielfilm, Deutschland 1982/2016
Kurzinhalt: Nach der Bombendrohung gegen einen Pressekonzern kommt ein Polizeileutnant üblen Machenschaften auf die Spur. Eine Science-Fiction-Farce mit dem »No Future«-Feeling der alten Bundesrepublik. Und Rainer Werner Fassbinder im Leopardenanzug.
Kino: CinemaxX 8, Potsdamer Straße 5 (Eingang Voxstraße), 10785 Berlin (Nähe S- und U-Bahnhof Potsdamer Platz)
Bitte Kopfhörerreservierung bei der Ticketbestellung mit angeben, siehe unten in der Mail. 

Bei den folgenden Filmen wird die Audiodeskription über die App GRETA angeboten, dafür sind ein eigenes Smartphone und Kopfhörer notwendig. Benötigen Sie ein Leihgerät?
Dann melden Sie sich bitte unter Tel.: 030 27 57 17 92 oder E-Mail: berlinale@audioskript.de

Die Veranstaltungen, bei denen Leihgeräte zur Verfügung gestellt werden können, haben jeweils einen Vermerk, eigene Kopfhörer sind in jedem Fall notwendig.

Hinweis zum Empfang mit GRETA App: Mit dem neuesten Update für GRETA und den erhöhten Sicherheitsanforderungen ist eine einmalige Registrierung notwendig, auch für die, die GRETA bereits genutzt haben. Die App GRETA finden Sie kostenfrei im itunes Store oder bei Google Play. Nach dem Starten der App können Sie sich die gewünschte Audiodeskription herunterladen. Im Kino die eigenen Kopfhörer einstecken, GRETA starten und auf Abspielen klicken. Die App erkennt den Filmstart automatisch und spielt die Audiodeskription synchron zum Film ab.

Filme, präsentiert von Hörfilm e.V. und audioskript in Kooperation mit der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen:

Tiger Girl (Sektion: Panorama)
Samstag, 11. Februar, 9:30 Uhr (Ausgabe von Leihgeräten möglich)
Spielfilm, Deutschland 2017, 90 Minuten
Kurzinhalt: Margaretes Leben wird auf den Kopf gestellt, als unerwartet die toughe Tiger auftaucht und sie vor aufdringlichen Männern rettet. Schnell entwickelt sich eine starke Freundschaft. Es wird kriminell und Wertmaßstäbe geraten ins Wanken.
Kino: CinemaxX 7, Potsdamer Straße 5 (Eingang Voxstraße), 10785 Berlin (Nähe S- und U-Bahnhof Potsdamer Platz) 

Wilde Maus (Sektion: Wettbewerb)
Wichtig: Neben dem Empfang der Audiodeskription über die GRETA App ist auch der Empfang über Kopfhörer möglich. Eine Vorabreservierung ist nicht nötig.
Samstag, 11. Februar, 22:00 Uhr (Premiere)
Spielfilm, Österreich 2017, 103 Minuten
Kurzinhalt: Der Wiener Musikkritiker Georg verliert plötzlich seine Anstellung und sinnt auf Rache. Lakonische Tragikomödie über private Versagensängste und gesellschaftliche Abstiegsnöte der österreichischen Mittelschicht. Regiedebüt des Kabarettisten Josef Hader.
Kino: Berlinale Palast, Marlene-Dietrich-Platz 1, 10785 Berlin (Anfahrt: U-/S-Bahn bis Potsdamer Platz)
Kopfhörerausgabe zusätzlich zur GRETA-App: im Foyer, rechte Seite weißer Counter
Weitere Aufführung:
Sonntag, 12. Februar, 15:00 Uhr (Ausgabe von Leihgeräten möglich)
Kino: Friedrichstadt-Palast, Friedrichstraße 107, 10117 Berlin (Anfahrt: U-/S-Bahn bis Friedrichstraße oder U-Bahn U6, Tram M1 oder 12 bis Oranienburger Tor) 
Ausgabe von Leihgeräten sowie Kopfhörerausgabe zusätzlich zur GRETA-App: im Foyer, linker Garderobentresen am rechten hinteren Ende

Helle Nächte (Sektion: Wettbewerb)
Montag, 13. Februar, 16:00 Uhr (Premiere)
Spielfilm, Deutschland 2017, 86 Minuten
Kurzinhalt: Als Michaels Vater stirbt, nimmt er seinen 14-jährigen Sohn Luis, zu dem er seit Jahren kaum Kontakt hat, mit zum Begräbnis in die Einsamkeit des nördlichen Norwegens. Während der Sommerwende versucht Michael selbst der Vater zu sein, der er niemals war.
Kino: Berlinale Palast, Marlene-Dietrich-Platz 1, 10785 Berlin (Anfahrt: U-/S-Bahn bis Potsdamer Platz)
Weitere Aufführung:
Dienstag, 14. Februar, 17:30 Uhr (Ausgabe von Leihgeräten möglich)
Kino: Friedrichstadt-Palast, Friedrichstraße 107, 10117 Berlin (Anfahrt: U-/S-Bahn bis Friedrichstraße oder U-Bahn U6, Tram M1 oder 12 bis Oranienburger Tor) 
Ausgabe von Leihgeräten zum Empfang der GRETA-App: im Foyer, linker Garderobentresen am rechten hinteren Ende

Beuys (Sektion: Wettbewerb)
Dienstag, 14. Februar, 19:00 Uhr (Premiere)
Dokumentarfilm, Deutschland 2017, 107 Minuten
Kurzinhalt: Er boxt, parliert, doziert und erklärt dem toten Hasen die Kunst. Der Film erteilt dem Künstler selbst das Wort. Eine assoziative, durchlässige Montage aus bisher unerschlossenen Ton- und Bilddokumenten öffnet die Ideen- und Denkräume von Joseph Beuys.
Kino: Berlinale Palast, Marlene-Dietrich-Platz 1, 10785 Berlin (Anfahrt: U-/S-Bahn bis Potsdamer Platz)
Weitere Aufführung:
Mittwoch, 15. Februar, 18:00 Uhr (Ausgabe von Leihgeräten möglich)
Kino: Friedrichstadt-Palast, Friedrichstraße 107, 10117 Berlin (Anfahrt: U-/S-Bahn bis Friedrichstraße oder U-Bahn U6, Tram M1 oder 12 bis Oranienburger Tor) 
Ausgabe von Leihgeräten zum Empfang der GRETA-App: im Foyer, linker Garderobentresen am rechten hinteren Ende

Im Rahmen der Heiner-Carow-Preisverleihung, veranstaltet von der DEFA-Stiftung und in Kooperation mit der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, wird die digital restaurierte Fassung von Heiner Carows Film „Bis dass der Tod Euch scheidet“ mit Audiodeskription und Untertiteln für Gehörlose präsentiert. Mit dem Heiner-Carow-Preis wird ein deutscher Spiel-, Dokumentar- oder Essayfilm aus der Sektion Panorama ausgezeichnet.

Im Anschluss:
Bis dass der Tod euch scheidet (Sektion: Panorama)
Donnerstag, 16. Februar, 17:00 Uhr (Ausgabe von Leihgeräten möglich)
Kurzinhalt: Der Bauarbeiter Jens und die Verkäuferin Sonia heiraten und bekommen Nachwuchs. Als Sonia wieder zurück in den Beruf will, ist Jens dagegen. Traditionelle Rollenbilder und moderne Vorstellungen von Ehe im Sozialismus prallen aufeinander. Die Situation eskaliert.
Kino: Kino International, Karl-Marx-Allee 33, 10178 Berlin (U-Bahn U5 bis Schillingstraße) 
Ausgabe von Leihgeräten zum Empfang der GRETA-App: wird noch bekannt gegeben

Ticketbestellung und Kopfhörerreservierung:

Eine Buchung unter Angabe des Filmtitels ist ab Montag, 6. Februar, möglich unter Tel.: 030 25 92 02 59 (täglich 9:00 bis 19:00 Uhr), Fax: 030 25 92 02 30 oder E-Mail: inklusion@berlinale.de

Die Eintrittspreise richten sich nach der jeweiligen Vorstellung. Im Rahmen der Verfügbarkeit ist das Ticket für die Begleitperson kostenfrei. Die Tickets sind ab zwei Tage nach Bestellung am Ticket Counter für barrierefreien Zugang zur Berlinale in den Potsdamer Platz Arkaden abholbar (täglich 10:00 bis 20:00 Uhr).
Bitte geben Sie bei der Ticketbestellung an, ob Sie für die Filme „Schwarzer Kies“ am 15. Februar oder „Kamikaze“ am 16. Februar Kopfhörer benötigen. Die Kopfhörer erhalten Sie kostenfrei vor den betreffenden Vorführungen im Kino.

Benötigen Sie Hilfe bei der Abholung der Tickets? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: freizeit@absv.de 

Mehr zur Berlinale unter www.berlinale.de

Informationen über aktuelle Hörfilme im Fernsehen und im Kino erhalten Sie unter www.hoerfilm.info

Keine Veranstaltung geplant.

Straßensituation, Blinde und Begleitung gehen über Zebrastreifen