ABSV-Info 101/2017 - Führungen zu Bühne, Maske und Kostüm

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Liebe Leserinnen und Leser, 

in folgenden Häusern gibt es demnächst Führungen und Serviceangebote, um blinden und sehbehinderten Besucherinnen und Besuchern Einblicke hinter die Kulissen zu gewähren: 

Samstag, 7. Oktober, 13:00 bis 14:30 Uhr
Inklusive Führung in der Komischen Oper Berlin: Abteilung Maske haptisch und taktil 

Treffpunkt: Haupteingang, Behrenstraße 55-57, 10117 Berlin 

Begehen Sie unsere Bühne und lassen Sie sich anschließend hinter die Kulissen führen. Im Gips- und Arbeitsraum der Abteilung Maske ertasten Sie Perücken, Gipsformen, plastische Gesichtsteile, Theaterglatzen und Theaterblut und erfahren, womit unsere Maskenbildnerinnen und Maskenbildner an der Komischen Oper Berlin es täglich zu tun haben. 

Kosten: 13,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldungen bei Roswitha Röding: Tel.: 030 391 27 63, E-Mail: roeding[at]t-online.de

Samstag, 14. Oktober, und Sonntag, 29. Oktober, jeweils 20:00 Uhr
Theater und Vorabprogramm für blinde und Sehbehinderte Menschen zu dem Stück:
„Wir haben die Dinge gezählt, die wir können und sind auf 712 gekommen“

Ort: TiK - Theater im Kino, Boxhagener Straße 18, 10245 Berlin 

Um 19:15 Uhr findet eine Einführung für blinde und sehbehinderte Menschen statt.
Dabei besteht die Möglichkeit, die Bühne zu begehen und das Bühnen- und Kostümbild zu ertasten. Außerdem werden einige Bühnenvorgänge vor dem Stück beschrieben. Auf der Internetseite 700zwoelf.wordpress.com finden Sie ein digitales Programmheft, eine Beschreibung von Bühnen- und Kostümbild und praktische Informationen zu Ihrem Besuch. 

Anmeldung:  030 29 00 03 70, E-Mail: karten[at]theater-im-kino.de
Eintrittspreise: 8,00 Euro / ermäßigt 5,00 Euro  

Audiodeskription in Theater- und Opernaufführungen 

Auf der Internetseite des DBSV-Projekts hoerfilm.info finden Sie neben TV- und Kinoaufführungen mit Audiodeskription auch eine Übersicht über bevorstehende Theater- und Opernaufführungen mit Live-Audiodeskription für blinde und sehbehinderte Besucher – bislang leider nur außerhalb Berlins. Häufig finden in diesem Rahmen auch eine Bühnenbegehung sowie eine Einführung in das Stück statt. Mehr Infos unter: hoerfilm.info/theater.html

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro