ABSV-Info 104/2018 - Umfrage und Test zur Barrierefreiheit im Internet sowie Recherche zum Charles-Bonnet-Syndrom

Donnerstag, 27. September 2018

Liebe Leserinnen und Leser, 

wie oft besuchen Sie die Website Ihrer Stadt? Wie sind Ihre Erfahrungen mit Online-Banking? Haben Sie sich schon einmal über mangelnde Barrierefreiheit beschwert? Diese Fragen sind Teil einer europaweiten Umfrage der EU-Kommission zur Barrierefreiheit im Netz.

Die Befragung ist Teil der Arbeit der EU zur Umsetzung der sogenannten Web Accessibility-Richtlinie, welche Websites und Apps öffentlicher Stellen zu Barrierefreiheit verpflichtet. Seit Anfang dieser Woche gelten ihre Anforderungen auch in Deutschland. Mit der Umfrage werden nun länderübergreifend Daten zusammengetragen, um digitale Barrierefreiheit langfristig zu verbessern.

Wir laden Sie ein, bis einschließlich 8. Oktober 2018 an der Umfrage teilzunehmen. Hinweis: Sie ist zugänglich, die Fragen werden jedoch doppelt vorgelesen. Hier gehts zur Umfrage

Test-Teilnehmer gesucht

Das Marktforschungsinstitut Froda sucht im Auftrag eines Unternehmens Teilnehmerinnen und Teilnehmer für einen Test einer Internetseite am Bildschirm, am Smartphone (Android und iOS) und über Smart-TV.

Der Test findet in Berlin-Friedrichshain statt, dauert 60 Minuten und wird mit 80,00 Euro pro Person vergütet. Anfahrt: U-Bahn U5 bis Samariterstraße oder S-Bahn bis Storkower Straße.

Bitte vereinbaren Sie bei Interesse einen Termin zwischen 9. und 19. Oktober 2018 bei:
Carola Beetz, Tel.: 040 98 76 02 84 oder E-Mail: C.Beetz[at]froda.net
Hinweis: Bitte erfragen Sie bei Ihrer Anmeldung die genaue Adresse sowie die technischen Voraussetzungen, die Sie für den Test benötigen (Braillezeile, Vorlese- oder Vergrößerungssoftware)

Menschen mit Charles-Bonnet-Syndrom gesucht

Die Journalistin Julia Beißwenger recherchiert für einen Radiobeitrag für die Sendung "SWR 2 Wissen" zum Thema Halluzinationen und sucht Menschen mit Charles-Bonnet-Syndrom, die davon erzählen möchten.

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei Julia Beißwenger, E-Mail: julia-beisswenger[at]web.de

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro