ABSV-Info 114/2017 - Vom Winde verweht - Autofahren für Blinde und Sehbehinderte wird verschoben

Sonntag, 29. Oktober 2017

Liebe Leserinnen und Leser, 

am Freitag hatten wir noch gehofft, unseren seit langem geplanten Fahrevent für blinde und sehbehinderte Autofans trotz ungünstiger Wetterprognose durchführen zu können.

Denn viele Fahrbegeisterte aus ganz Deutschland hatten sich auf den Termin gefreut, die Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer hatten verschiedene Stationen vorbereitet, das gesamte Flughafenareal in Groß Dölln stand zur Verfügung, die Vorbereitungen für die Verpflegung der rund 250 Akteure waren bereits im vollen Gange. Über die Medien sind bereits erste Meldungen verbreitet worden, Fernseh- und Radioteams sowie Zeitungsredakteure hatten sich angemeldet, um vor Ort von dem Fahrerlebnis zu berichten.

Aber Sturm Herwart hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nachdem der Deutsche Wetterdienst für den Veranstaltungstag in Berlin und Brandenburg vor schweren Sturmböen sowie, bei Gewittern, vor orkanartigen Böen gewarnt hat und bereits überall in Berlin und Brandenburg Veranstaltungen im Freien abgesagt worden sind, haben die Vorsitzenden des ABSV und der Fahrlehrerverbände in Berlin und Brandenburg schweren Herzens entschieden, unsere Veranstaltung abzusagen und an einem späteren Termin zu wiederholen. Die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten hat auch bei uns oberste Priorität.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die wir am Vortag telefonisch und per E-Mail über die Absage der Veranstaltung informiert hatten, haben mit Verständnis reagiert, hier einige Rückmeldungen:

- „Das ist verständlich blöd nur wir sind gerade in Berlin angekommen kommen aus Karlsruhe.“
- „Ich habe Verständnis das die Sicherheit Priorität hat. Lassen Sie uns ein Sonnigen Termin finden.“
- „Dankeschön für die, wenn auch nicht schöne, Mitteilung. Wir kommen gerne wieder, wenn es wieder mal Autofahren für Blinde gibt.“
- „Die Entscheidung ist vollkommen richtig. Lassen Sie uns das „Autofahren“ im Frühjahr, sofern Groß Dölln zur Verfügung steht, nachholen. Gruß ... von dem aus Bayern angereisten Teilnehmer.“

Wir bedanken uns bei allen, die die Veranstaltung mit viel Engagement und Herzblut vorbereitet haben, bei allen Autofans für ihre Anmeldung und verständnisvolle Reaktion und ganz besonders bei allen Fahrlehrerinnen und Fahrlehrern, dass sie sich den Tag für unsere Veranstaltung reserviert und bereits umfangreiche Vorbereitungen für deren Gelingen getroffen haben. Danke an das Driving Center in Groß Dölln, das uns das Gelände kostenfrei zur Verfügung gestellt hat.

Wir hoffen, dass es bald wieder eine solche Möglichkeit geben wird und dann scheint hoffentlich die Sonne! Sobald es einen neuen Termin gibt, geben wir diesen über alle Informationskanäle bekannt. Angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die diesjährige Veranstaltung informieren wir persönlich.

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro