ABSV-Info 122/2017 - Hilfsmittelausstellung im ABSV am 22./23. November 2017 / "Pflege 4.0" der Landesvereinigung Selbsthilfe im Roten Rathaus

Dienstag, 14. November 2017

Liebe Leserinnen und Leser, 

wir laden Sie herzlich ein zu unserer diesjährigen Hilfsmittelausstellung für blinde und sehbehinderte Menschen, die am Mittwoch, 22. November, 10:00 Uhr durch Jürgen Friedrich, Beauftragter für Menschen mit Behinderung im Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin sowie durch den Vorsitzenden und den Geschäftsführer des ABSV, Joachim Günzel und Manfred Scharbach, eröffnet wird.

An zwei Tagen können Sie sich über Lupen und andere Vergrößerungsgeräte, die richtige Beleuchtung sowie den passenden Langstock informieren.

Wer sich für einen Blindenführhund interessiert, erfährt Nützliches zur Ausbildung und Finanzierung der vierbeinigen Helfer. Auskünfte gibt es weiterhin zu Mobilitätshilfen, Begleitdiensten und passenden Reiseangeboten, zu Hörbüchern, Hörfilmen, Tast- und Braillebüchern sowie zu technischen Geräten für Senioren, wie beispielsweise einer Box, die leicht bedienbar das Herunterladen von Informationen und Hörbüchern aus dem Internet ermöglicht. 

Da die Entwicklung von Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik an den Bedürfnissen blinder und sehbehinderter Menschen vorbeigeht und immer häufiger Bedienkonzepte mit Touchscreens zum Einsatz kommen, zeigen wir auf unserer Ausstellung am Beispiel einer bedienbaren Waschmaschine und eines TV-Geräts mit akustischer Menüführung, dass es auch anders geht.

Der Eintritt ist frei!  

Unter folgendem Link erhalten Sie eine Übersicht über die Aussteller und das Vortragsprogramm

Öffnungszeiten:
Mittwoch, 22. November, 10:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag, 23. November, 10:00 bis 16:00 Uhr  

Ort:
Haus der Berliner Blinden und Sehbehinderten (ABSV), Auerbachstraße 7, 14193 Berlin (Nähe S-Bahnhof Grunewald)

"Pflege 4.0“ der Landesvereinigung Selbsthilfe im Roten Rathaus 

Um Hilfsmittel geht es auch bei der Veranstaltung "Pflege 4.0“, die die Landesvereinigung Selbsthilfe am Montag, 20. November, von 14:00 bis 19:00 Uhr im Rahmen ihrer Reihe „Selbsthilfe Digital“ anbietet. Dabei geht es sowohl um die verbesserte Teilhabe und Eigenhilfe durch digitale Techniken als auch um die zukünftige Gestaltung der Beziehung zwischen Patient, Behandlern und Umfeld. In den Vorträgen werden praktische Beispiele vorgestellt. Die begleitende Ausstellung macht das Thema erfahrbar. Vorgestellt werden u. a. Pflege-Roboter, digitale Therapie-Tiere, Pflege-Apps (z. B. Pflege-Tab von der Charité) und digitale Pflege-Coachings für Angehörige, Vernetzungs-Anwendungen wie Angehörigen-Apps, Smart-Home-Anwendungen. 
 
Der Eintritt ist frei!  

Unter folgendem Link finden Sie das das komplette Veranstaltungsprogramm

Ort:
Rotes Rathaus Berlin, Wappensaal und Festsaal, Rathausstraße 15, 10178 Berlin

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro