ABSV-Info 129/2017 - Sportveranstaltungen zum live dabei sein / Terminkorrektur Jiddische Lieder in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek

Freitag, 1. Dezember 2017

Liebe Leserinnen und Leser, 

am Samstag, 9. Dezember richtet der Berliner Blinden- und Sehbehindertensportverein von 1928 e. V. (BBSV) das traditionelle Louis-Braille-Torballturnier in der Turnhalle der Johann-August-Zeune-Schule, Rothenburgstraße 14, in Berlin-Steglitz aus.

Die Berliner Torballer gehen als Titelverteidiger an den Start und freuen sich auf viele zuschauende Fans, die sie bei der Pokalverteidigung unterstützen. Gespielt wird von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr jeder gegen jeden mit Halbfinale und Finale. Der Eintritt ist frei.  

Beschreibung der Sportart:
Torball ist eine Ballsportart für blinde, sehbehinderte sowie sehende Menschen und wird damit in der Bundesrepublik Deutschland inklusiv angeboten. Es wird auf einem Feld das 16m lang und 7m breit ist gespielt. Pro Team sind drei Spielerinnen beziehungsweise Spieler auf dem Feld. In der Mitte sind drei Schnüre mit Glöckchen gespannt, unter denen der Ball, der mit Glöckchen gefüllt ist, geworfen wird. Die gesamte Grundlinie beschreibt das Tor, welches 1,30m hoch ist und vor dem jeweils eine Mannschaft postiert ist. Nun wird der Ball hin und her geworfen und die Teams versuchen bei den Ballwechseln ein Tor zu erzielen beziehungsweise den eigenen Kasten sauber zu halten. Die Torballspielerinnen und Torballspieler sind sehr stark auf das Gehör angewiesen. Alle tragen eine lichtundurchlässige Brille, damit Chancengleichheit zwischen Aktiven mit und ohne Sehfähigkeit besteht. Weitere Infos unter:
www.bbsv-online.org, www.blindentorball.de oder auf Facebook www.facebook.com/BBSV.Torball.Berlin

Frauen-Handball-WM mit Audiodeskription 

Heute, am 1. Dezember, findet um 19:00 Uhr in Leipzig das Eröffnungsspiel der Frauen-Handball-WM Deutschland gegen Kamerun statt. Es kann am Computer unter meinsportradio.de oder mobil über die kostenfreien Apps für iOS apple.co/2pbkO91 und Android bit.ly/2pIyLww live mit Audiodeskription verfolgt werden, kommentiert von Florian Eib und Jari Schaller. Auch ein Viertelfinalspiel wird es mit Audiodeskription geben - wer am 12. Dezember, 17:30 Uhr in der Arena Leipzig dabei sein möchte, meldet sich bitte bis 8. Dezember bei Florian Eib, E-Mail: florian_eib[at]hotmail.de
Die Karte kostet 22,50 Euro, Begleitperson frei.  

Bundesliga: Fußball, Handball und Eishockey mit Audiodeskription 

Alle Heimspiele von Hertha BSC, der Füchse Berlin und der Eisbären Berlin können mit Audiodeskription live im Stadion bzw. in der Halle verfolgt werden. Die Internetseite unserer Sehbären informiert über Anmeldung und kommende Termine

Korrektur: 

In unserem ABSV-Info 128/2017 stand bedauerlicherweise ein falsches Datum für die Veranstaltung in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, hier kommt die Richtigstellung:
Donnerstag, 7. Dezember, 18:30 Uhr: „Mir leben eybig” – Jiddische Lieder mit Gofenberg & Chor

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro