ABSV-Info 136/2017 - Barrierefrei Kunst und Kultur erleben / Weiterbildung zum Berater für Inklusion

Freitag, 22. Dezember 2017

Liebe Leserinnen und Leser, 

für den ABSV ist es ein wichtiges Anliegen, dass Kunst und Kultur für jeden, also auch für blinde und sehbehinderte Menschen, barrierefrei und jederzeit zugänglich sind. Deshalb stehen wir im engen Kontakt mit Kultureinrichtungen und bieten Unterstützung bei Fragen zur Barrierefreiheit an. Mitglieder unserer Arbeitskreise Kultur und Freizeit sowie Verkehr/Umwelt/Mobilität bringen sich dabei mit ihrem Fachwissen ein und werden von Museen als kompetente Berater geschätzt. Gute Beispiele unserer Zusammenarbeit finden Sie im Deutschen Historischen Museum sowie in der Berlinischen Galerie, wo es für blinde und sehbehinderte Menschen Tastpläne und -modelle, spezielle Audioguides und Leitstreifen gibt. Es finden auch Führungen in diesen Einrichtungen statt, hier die nächsten Termine: 

Deutsches Historisches Museum:
(Treffpunkt jeweils im Foyer des Deutschen Historischen Museums Berlin, Eingang für Sonderausstellungen in der Ausstellungshalle (Pei-Bau), Hinter dem Gießhaus 3, 10117 Berlin) 

Dienstag, 2. Januar 2018, 16:00 Uhr
Führung durch die Ausstellung „Gier nach neuen Bildern – Flugblatt, Bilderbogen, Comicstrip" 

Mittwoch, 3. Januar 2018, 15:00 Uhr
Führung durch die Ausstellung "1917. Revolution. Russland und Europa" 

Berlinische Galerie:
(Treffpunkt jeweils im Foyer der Berlinischen Galerie, Alte Jakobstraße 124 - 128, 10969 Berlin) 

Samstag, 6. Januar 2018, 16:00 Uhr
Führung durch die Ausstellung „Jeanne Mammen. Die Beobachterin – Retrospektive 1910 - 1975“ 

Sonntag, 28. Januar 2018, 11:00 Uhr
Führung durch die Dauerausstellung, Thema "Konservative und Neuerer – Kunst um 1900"  

Wer sich vorstellen kann, selbst beratend für Museen tätig zu werden, kann sich gerne dem Arbeitskreis Kultur und Freizeit des ABSV anschließen, E-Mail: freizeit[at]absv.de, und/oder einen der Kurse von KOPF, HAND + FUSS/ c/o Tuechtig besuchen, welche sich an Menschen mit Behinderung richten, die Museen und kulturelle Einrichtungen hinsichtlich der Umsetzung von Inklusion beraten wollen. 

- Weiterbildung zum Berater für Inklusion/ Schwerpunkt Museen und kulturellen Einrichtungen/ Schwerpunkt Museen und kulturelle Einrichtungen (mit Zertifikat)
- Start der Kurse: 1. Februar 2018, 1. März 2018, 1. September 2018
- Dauer: jeweils 450 Stunden, verteilt auf 4,5 Monate (Präsenz-Workshops, Selbststudium, Exkursionen zu Projektpartnern) 

Alle Infos zur Weiterbildung:
www.wbiberlin.de, E-Mail: info[at]kopfhandundfuss.de, Tel.: 030 83 21 66 40 

Unterstützt wird das Projekt durch Humboldt Forum Kultur GmbH, Deutsches Historisches Museum, Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen, BEyond Philanthropy invest impact GmbH, Microsoft Deutschland.  

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro