ABSV-Info 25/2018 - Projekt „BVG-spricht“ sucht weitere Testpersonen

Montag, 12. März 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

möchten Sie bei dem Testprojekt des größten deutschen Nahverkehrsunternehmens dabei sein? Am 19. Februar 2018 ist das einjährige Testprojekt „BVG-spricht“ gestartet. Ziel der umfangreichen Tests ist es herauszufinden, auf welche Art blinde und sehbehinderte Menschen am sichersten und bequemsten Linie und Fahrziel von Bussen und Straßenbahnen erfahren.

Im Test sind Busse der Linie 186 und Straßenbahnen der Linie M4.  

Getestet werden drei Varianten:
- das sprechende Fahrzeug,
- die sprechende Haltestelle und
- die sprechende App (dafür wird ein Smartphone oder ein internetverbundenes Tablet benötigt)  

Wenn Sie als ehrenamtliche Testperson dabei sein möchten, melden Sie sich bitte per E-Mail unter: fgi-akustisch[at]sgm-berlin.com

Die Bewertungen und Ergebnisse der Testgruppe werden von der Firma SGM Educational Solutions wissenschaftlich begleitet. Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung von SGM eine Einladung zu einem Informationstermin und alle Informationen, die für den Test und die qualifizierte Auswertung wichtig sind.

Hinweis: Sie können auch an dem Test teilnehmen, wenn Sie kein Smartphone haben, in dem Fall testen Sie nur das sprechende Fahrzeug und die sprechende Haltestelle.

Welche Haltestellen und Fahrzeuge bereits „sprechen“, erfahren Sie auf der Internetseite des ABSV mit Klick auf folgende Link: www.absv.de/BVG-spricht

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro