ABSV-Info 33/2017 - Blinde und sehbehinderte Menschen für Kunstaktion gesucht

Montag, 3. April 2017

Liebe Leserinnen und Leser, 

für ein spannendes, interdisziplinäres Projekt im Rahmen eines Masterstudiums an der Universität der Künste suchen Johan Planefeldt und Shiran Eliaserov für die Kunstaktion „Die Leere“ blinde und sehbehinderte Menschen, die

a) an einem Bewegungsprojekt mitarbeiten möchten (im Alter zwischen 20 und 50 Jahre).
Dafür werden Menschen gesucht mit Kreativität und dem Willen, in Bewegung zu kommen. Eine Erfahrung mit Tanz ist willkommen, aber keine Bedingung. Die Arbeitssprache wird in Englisch und Deutsch sein.

b) sich interviewen lassen möchten (alle Altersstufen).
Die Interviews werden in das Gesamtprojekt eingebunden.

Interessenten, die an dem Bewegungsprojekt oder an den Interviews teilnehmen möchten, melden sich bitte:
per Tel.: 0176 47 33 71 52 oder per E-Mail: Info@holytropic.com

Über das Projekt: Einem alten Klischee nach wird die Apokalypse mit materieller Zerstörung, Überschwemmungen und Feuersbrünsten einhergehen. Die wahre Natur unserer Wirklichkeit jedoch scheint sich hinter vielfachen neuen möglichen Dimensionen zu verbergen; das Bild der Apokalypse - als schiere/bloße materielle Zerstörung - erscheint somit eher unwahrscheinlich.Was geschieht, wenn die verschiedenen Dimensionen, die unsere Wirklichkeit konstruieren, kollidieren, zerfallen, oder sich zum Negativen verändern? Was geschähe mit unserer Erfahrung der Wirklichkeit, wenn wir einen Sinn nach dem anderen plötzlich verlieren würden? Keine Geräusche .. kein Geschmack .. kein Geruch .. keine Vision .. 

„Die Leere“ besteht aus zwei getrennten Werken; beim ersten handelt es sich um eine 40-minütige Aufführung, in der blinde und sehende Darsteller in einer Interaktion durch 3D-binaurale Klänge gebracht werden. Das zweite wird eine 60minütige ortsspezifische 3D-Soundinstallation, bei der die Teilnehmer mit verbundenen Augen durch einen Raum geführt werden und eine Sound-Reise stattfindet.

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro