ABSV-Info 91/2017 - Kultur und Freizeit im September - so bunt wie der nahende Herbst

Montag, 4. September 2017

Liebe Leserinnen und Leser, 

hier kommen einige Tipps zu kulturellen Veranstaltungen in diesem Monat, darunter auch Premierenangebote oder einmalige Termine sowie Ergänzungen und kleine Korrekturen zum Kalender in den Vereinsnachrichten. Die folgende Auflistung ist nur ein Ausschnitt aus dem Gesamtprogramm. Alle Angebote und die vollständigen Informationen zu den Terminen finden Sie in unserem Kulturkalender unter www.absv.de/kulturveranstaltungen  

Am Mittwoch, 6. September warten gleich drei besondere Veranstaltungen auf Sie: 

Um 15:00 Uhr findet, wie an jedem ersten Mittwoch im Monat bis einschließlich November, eine Führung durch die Ausstellung „Der Luthereffekt“ im Martin-Gropius-Bau statt mit Informationen zur Wirkungsgeschichte des Protestantismus am Beispiel von Mitteleuropa, Schweden, den USA, Korea und Tansania. Auf dem Weg vom Eingang zur eigentlichen Ausstellung passieren Sie die Installation „Übergang“. Dabei erfahren Sie den Unterschied zwischen Katholizismus und Protestantismus in Form einer Raumveränderung. Eine Anmeldung zu den Führungen ist nicht erforderlich. 

Um 18:00 Uhr wird im ABSV-Kellerkino der Film „Mein Blinde Date mit dem Leben“ mit Audiodeskription gezeigt. Dabei geht es um die Akzeptanz der eigenen Sehbehinderung, um Vertrauen und um die schwierige Suche nach dem eigenen Weg.
Anmeldung: Tel.: 030 391 27 63 oder per E-Mail: roeding[at]t-online.de 

Um 17:00 Uhr sind alle interessierten ABSV-Mitglieder zum Oktoberfest am Hauptbahnhof eingeladen, wo Sie die ganz spezielle Atmosphäre bayerischer Lebensfreude mit zünftiger Blasmusik, herzhaften Haxen und süffigem Münchner Bier genießen können.
Anmeldung: Tel.: 030 895 88-0 oder per E-Mail an freizeit[at]absv.de 

Wer wissen möchte, wie das Bier gebraut wird, dem sei am Sonntag, 10. September, 13:00 Uhr, die Sonderführung für Blinde und Sehbehinderte durch die historische Brauerei im Deutschen Technikmuseum empfohlen.
Anmeldung: Tel.: 030 895 88-0 oder per E-Mail an freizeit[at]absv.de  

Auch am Mittwoch, 13. September möchte man sich am liebsten dritteln: Da geht es um Skulpturen ­– um 15:00 Uhr in der Dauerausstellung „Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler" im Proviantmagazin der Zitadelle und um 15:30 Uhr in der Ausstellung „Alfred Flechtheim. Kunsthändler der Moderne“ im Georg Kolbe Museum. Um 16:30 Uhr kann man in der Deutschen Bank KunstHalle das vielfältige Werk des brasilianischen Landschaftsarchitekten und Multikünstlers Roberto Burle Marx in einer Führung kennenlernen. Anmeldungen:
- Proviantmagazin der Zitadelle: Tel.: 030 354 94 43 00
- Georg Kolbe Museum: Tel.: 030 76 76 99 09 (auch AB) oder E-Mail: AnjaWinter[at]tastkunst.de 
- Deutsche Bank KunstHalle: Tel.: 030 20 20 93-0 oder E-Mail: db.kunsthalle[at]db.com  

Am Donnerstag, 14. September und am Mittwoch, 27. September lädt das Kleisthaus, jeweils 19:00 Uhr, zu einem modernen 20er-Jahre-Abend mit Schnuppertanzen bzw. zur Buchpräsentation „Inklusive Kulturpolitik - Menschen mit Behinderung in Kunst und Kultur“ von Dr. Jakob Johannes Koch ein. Informationen zu den Veranstaltungen gibt`s hier
Anmeldung: Tel.: 030 185 27 26 48 oder per E-Mail: kleisthaus[at]behindertenbeauftragte.de

Am Sonntag, 17. September findet um 14:00 Uhr ein Rundgang durch das Militärhistorische Museum in Gatow statt, bei dem Militärgeschichte mit allen Sinnen erfahren werden kann.
Anmeldung: Tel.: 030 895 88-0 oder per E-Mail an freizeit[at]absv.de

Am Dienstag, 19. September, am Samstag, 23. September sowie am Dienstag, 10. Oktober, jeweils 11:00 Uhr lädt der ABSV zu Führungen in der Internationalen Gartenausstellung (IGA) ein. Die Führungen geben Einblick in die Themengärten, Gartenkabinette und Wassergärten.
Anmeldung: Tel.: 030 895 88-0 oder per E-Mail an freizeit[at]absv.de

Am Mittwoch, 20. September, 16:00 Uhr findet erstmals eine inklusive Führung in den neuen [Proben]Räumen des Märkischen Museums statt mit vielen Möglichkeiten, sich die Stadtgeschichte mit allen Sinnen zu erschließen.
Anmeldung: 030 240 02-162, E-Mail: info[at]stadtmuseum.de

Das Schminkseminar mit René Koch, das ursprünglich im Oktober stattfinden sollte, findet nun bereits am Samstag, 30. September, 15:00 Uhr statt. Neben der Makeup-Beratung gibt es Tipps für das persönliche Styling und die richtige Farbwahl.
Anmeldung: Tel.: 030 854 28 29, E-Mail: email[at]rene-koch-berlin.de  

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro