ABSV-Info 99/2018 - Förderung von Kunst- und Kulturschaffenden: Workshop, Fördertopf, Projektmitarbeit, Jubiläumsausstellung

Mittwoch, 19. September 2018

Liebe Leserinnen und Leser, 

wir machen Sie gerne auf folgende Angebote aufmerksam: 

Empowerment-Workshop „Förderfähig“ für Kunst- & Kulturschaffende mit Behinderung
Veranstalter: Berlinklusion und Diversity Arts Culture 

Donnerstag, 25. Oktober, 10:00 bis 14:00 Uhr
Ort: aquarium, Skalitzer Straße 6, 10999 Berlin (U-Bahn U1, U3 oder U8 bis Kottbuser Tor) 

Dieser Workshop richtet sich an Kunst- und Kulturschaffende mit Behinderung, die professionell arbeiten möchten, dafür aber mehr Informationen benötigen. Er will Berliner Künstlerinnen und Künstler dazu ermutigen, sich auf dem regulären Kunstmarkt zu etablieren. Am Ende des Workshops gibt es die Möglichkeit, sich zu vernetzen und weiter auszutauschen. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten und erfahren, wie Antragsverfahren funktionieren.

Referentinnen und Referenten:
Imke Baumann (Förderband e.V.), Tobias Losekandt (Kulturförderpunkt)
Moderation: Jovana Komnenic und Dirk Sorge (Berlinklusion)

Anmeldung:
Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Bitte melden Sie sich bis zum 7. Oktober 2018 an.
Nutzen Sie dafür bitte das folgende Anmeldeformular

Bei Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich bitte per E-Mail an: diversitaet@kulturprojekte.berlin

Neuauflage der Fördermöglichkeit „Durchstarten“
vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Dieser "Fördertopf" kann für alle interessant sein, die künstlerische Projekte mit Kindern und Jugendlichen planen. Künstlerinnen, Kunstschaffende und Pädagoginnen können sich als Expertinnen bewerben. Sie brauchen einen Projektpartner aus dem Bereich Bildung oder Jugend.
Man kann bis zu 1.000 Euro im Monat für die maximal Dauer eines Jahres erhalten.

Einsendeschluss ist der 5. Dezember 2018!
Mehr Infos unter: www.durchstarten.berlin

Hinweis: Es gibt von einer Mitarbeiterin des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung das Angebot, interessierte ABSV-Mitglieder zur Antragsstellung zu beraten. Wenn daran Interesse besteht, bitte Bescheid sagen unter Tel.: 030 895 88-123 oder E-Mail freizeit[at]absv.de
Wir vereinbaren dann für Ende Oktober / Anfang November einen Termin.

Inklusions-Expertinnen und -experten mit guten Russischkenntnissen gesucht
für das Projekt "INKuLtur – Förderung des Zugangs zu Kulturangeboten für Menschen mit Behinderung in Russland"

Mehr Infos unter: austausch.org/INKuLtur
Kontakt: Kirsten Heyerhoff, Tel.: 030 44 66 80 12, E-Mail: kirsten.heyerhoff[at]austausch.org

Künstlerinnen und Künstler mit Behinderung für Jubiläumsausstellung gesucht

Das Bauhaus-Archiv Berlin lädt Künstlerinnen und Künstler mit Behinderung ein, im kommenden Jahr im Rahmen der Jubiläumsausstellung "100 jahre bauhaus" aktiv dabei zu sein - als Initiatoren eines Workshops und/oder als ausstellende Künstlerinnen und Künstler.

Interessenten können sich gerne melden unter Tel.: 030 895 88-123 oder E-Mail freizeit[at]absv.de.
Wir vermitteln dann den Kontakt zu der Kuratorin der Ausstellung.

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit  

Hände lesen über Brailleschrift, Makro