CAVEMAN mit allen Sinnen erleben – Admiralspalast lädt Blinde und Sehbehinderte ein

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Am Freitag, 28. Oktober wird das Erfolgsstück CAVEMAN speziell für blinde und sehbehinderte Gäste angeboten. Auf Einladung des Admiralspalastes können an dem Tag 30 blinde und sehbehinderte Gäste zusammen mit ihren Begleitpersonen der humorvollen Darstellung der Beziehung zwischen Mann und Frau folgen und an der Jahrtausende alten Weisheit teilhaben: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen.

Der Admiralspalast hat vorab mit Mitgliedern des Allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenvereins Berlin (ABSV) überlegt, wie man das Stück für Menschen mit Seheinschränkung besser zugänglich machen kann. Wegen des hohen Wortanteils des Ein-Personen-Stücks und der einfachen Bühnendekoration und Kostümierung wurde auf eine Audiodeskription, also auf zusätzliche Erläuterungen neben dem Theatertext, verzichtet. Dafür gibt es vor dem offiziellen Beginn eine Bühnenbegehung und Einführung in das Stück sowie nach der Show ein Gespräch mit dem CAVEMAN-Darsteller Felix Theissen.

Neben dem Admiralspalast bietet auch die Komische Oper Berlin Bühnenführungen an. Leider gibt es in Berlin keine regelmäßigen blinden- und sehbehindertengerechten Opern- oder Theateraufführungen, wie beispielsweise in Hamburg, Leipzig oder Braunschweig.

Pressekontakt:

Paloma Rändel, Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030 895 88-123, Fax: 030 895 88-99, E-Mail: paloma.raendel@absv.de
Allgemeiner Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin gegr. 1874 e. V. (ABSV)
Auerbachstraße 7, 14193 Berlin

 

Frau mit Brille liest Zeitung mit Sehhilfe