Neue Technik gibt Blinden einen Teil ihres Sehvermögens zurück

Dienstag, 22. September 2015

Patientenveranstaltung in der Woche des Sehens zum Netzhautprothesen-System Argus II

Das Argus II-Netzhautprothesen-System, auch bekannt als bionisches Auge oder Retina-Implantat, ist das weltweit erste zugelassene Gerät zur Wiederherstellung eines Teils der funktionellen Sehfähigkeit bei blinden Menschen. Bis heute profitieren schon mehr als 150 Menschen weltweit von dieser Leben verändernden Technologie.  Mit Geduld, Training und Praxis haben sie gelernt, ihren neuen Seheindruck zu nutzen. Einige Patienten können sogar einzelne Buchstaben lesen.

Anlässlich der Woche des Sehens (mehr unter www.woche-des-sehens.de) lädt der Allgemeine Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin gegr. 1874 e. V. (ABSV) zusammen mit der Herstellerfirma Second Sight Medical Products zu einer kostenfreien Informations- und Beratungsveranstaltung ein.

Die Veranstaltung informiert über die Funktionsweise von Argus II, über die Kliniken, die diese Implantate einsetzen, über die Finanzierung und vor allem über die Verbesserung des Sehvermögens, die mit Argus II erzielt werden kann. Patienten, die bereits ein Implantat erhalten haben, sind bei der Veranstaltung dabei und berichten über ihre Erfahrungen.

Die Veranstaltung richtet sich an Betroffene, deren Familien und Begleitpersonen sowie an alle Interessierten. Betroffene Personen sind Menschen mit starker bis hochgradiger äußerer Netzhautdegeneration, verursacht durch Retinitis Pigmentosa, Chorioideremie, Usher Syndrom, Zapfen-Stäbchen Dystrophien, Bardet-Biedl Syndrom sowie Leberscher kongenitaler Amaurose.

Wann: 12. Oktober 2015, 16:00 bis 18:00 Uhr
Wo: Allgemeiner Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin (ABSV), Auerbachstraße 7, 14193 Berlin (Nähe S-Bhf. Grunewald)
Referentin: Anne Kram, Orthoptistin, Second Sight Medical Products

Eine Anmeldung ist erforderlich unter:
Tel.: 030 895 88-151, E-Mail: berlin@blickpunkt-auge.de oder im Internet: www.absv.de/vorträge

Rückfragen zu Argus II:  
Stefan Freundlieb, Tel.: 040 42 32 40 66, E-Mail: Stefan.Freundlieb@komm-passion.de

Pressekontakt:

Allgemeiner Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin gegr. 1874 e. V. (ABSV)
Paloma Rändel, Öffentlichkeitsarbeit
Auerbachstraße 7, 14193 Berlin
Tel. 030 / 895 88-123, Fax 030 / 895 88-99
E-Mail: paloma.raendel@absv.de

Frau mit Brille liest Zeitung mit Sehhilfe