ABSV-Info 01/2021 - Vereinsnachrichten für Januar-Februar sind online

Freitag, 1. Januar 2021

Liebe Leserinnen und Leser, 

wir wünschen Ihnen ein gesundes und glückliches neues Jahr!  

Wie immer pünktlich zum Monatsbeginn finden Sie die aktuellen Vereinsnachrichten als Text-, PDF- oder Hörversion online. Zu der Doppelausgabe für Januar und Februar gelangen Sie über folgende Links:  

Text-Version
(nur Text, ohne Gestaltung und Fotos)

PDF-Version
(gestaltet und mit Fotos, barrierefrei)

Hörbuch
(Daisy-Format)
 
Sie finden die Vereinsnachrichten auch zum Herunterladen auf unserer Internetseite unter:
www.absv.de/vereinsnachrichten

Im Schwerpunkt dieser Ausgabe stellen sich Ihnen unsere beiden neuen Geschäftsführer Dr. Verena Staats und Wolfgang Malek vor.
Manfred Scharbach, der sich nun im wohlverdienten Ruhestand befindet, gibt im Interview Einblicke aus seiner fast 40-jährigen Arbeit als Geschäftsführer des ABSV. 

Im Editorial begrüßt Sie unser Vorsitzender Joachim Günzel mit einem Neujahrsgrußwort: 

„Ich hoffe, dass Sie trotz der widrigen Umstände einen guten Jahreswechsel hatten. Für das neue Jahr wünsche ich Ihnen vor allen Dingen Gesundheit. Hoffen wir, dass wir bald wieder zur Normalität zurückkehren können.
Das vergangene Jahr hat gezeigt, wie schnell sich Pläne ändern können. Veranstaltungen und weitere Aktivitäten mussten abgesagt und gewohnte Abläufe umorganisiert werden. Aber einigen hat die erzwungene Entschleunigung auch geholfen, neue Prioritäten zu setzen. Die Zeit wird zeigen, ob und wie uns das Jahr 2020 verändert hat. Es war berührend und zugleich ermutigend zu hören, wie wichtig der ABSV, das gemeinsame Miteinander und der Austausch untereinander, für jeden Einzelnen sind. Ich hoffe sehr, dass wir bald wieder verlässlich planen und das Vereinsleben vereint so gestalten können, wie wir es gewohnt sind.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Geschäftsstelle werden auch in diesem Jahr – nun mit neuer Geschäftsführung – mit großem Engagement für alle Ratsuchenden da sein. Unsere Veranstaltungen planen wir vorerst noch „Corona-konform“. Die medizinische Vortragsreihe „Rund ums Auge, gut beraten“ muss daher zunächst weiterhin online stattfinden, falls Zusammenkünfte noch nicht möglich sein sollten. Ich möchte Sie herzlich einladen und ermutigen, diese für viele von uns neue Form der Kommunikation online oder per Telefon einmal auszuprobieren. Unser Beratungsangebot „Blickpunkt Auge“ wird intensiviert. Außerdem startet das für die nächste Phase bewilligte Projekt „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ (EUTB) mit neuer Besetzung.
Natürlich werden wir wie gewohnt öffentlichkeitswirksam auf unsere Probleme aufmerksam machen. Der Sehbehindertentag, der wie immer am 6. Juni stattfindet, wird sich in diesem Jahr schwerpunktmäßig der Sicherheit im Straßenverkehr widmen.
Ich wünsche Ihnen und uns allen einen guten Start ins Jahr 2021.
Bitte bleiben Sie gesund!“ 

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro