ABSV-Info 03/2021 - Museumsbesuche und Salon der Blindfische - telefonisch!

Dienstag, 5. Januar 2021

Liebe Leserinnen und Leser, 

natürlich können telefonische Treffen einen persönlichen Austausch nicht ersetzen, aber die bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass die guten Beschreibungen der Ausstellungen und der anschließende Austausch mit den Expertinnen und Experten ein Kulturerlebnis auch am Telefon möglich machen. Und diese Form hat natürlich auch ihre Vorteile: Man kann es sich zu Hause bequem machen und bei jedem Wetter und von jedem Ort aus dabei sein. Probieren Sie es aus!
Gerhard Moses Heß hatte in der Adventszeit zu einem telefonischen Salon der Blindfische eingeladen mit Musik und vielen Mitmachangeboten eingeladen, bei dem alle Beteiligten einen Riesen-Spaß hatten. Am 22. Januar gibt es den nächsten Salon, passend zum neuen Jahr – lassen Sie sich überraschen!  

Termine: 

Freitag, 8. Januar und Freitag, 22. Januar, jeweils 10:00 Uhr
Telefonführung „Von Luther zu Twitter. Medien und politische Öffentlichkeit“
 

Die Ausstellung „Von Luther zu Twitter. Medien und politische Öffentlichkeit“ (bis 11. April 2021) spannt den Bogen von der Frühen Neuzeit bis in die Gegenwart. Ausgehend vom Buchdruck und seiner Bedeutung für die Reformation werden das Zeitungswesen des 19. Jahrhunderts, die besondere Rolle des Rundfunks in den 1920er bis 1940er Jahren und die des Fernsehens der ersten Nachkriegsjahrzehnte beleuchtet. Die Kontinuitäten und Brüche eines immer auch medial bewegten Strukturwandels der Öffentlichkeit – zwischen Repression und Emanzipation – werden dabei bis in die heutigen Entwicklungen verfolgt.
Die telefonische Führung gibt einen Überblick über die Ausstellung mit Raum- und Objektbeschreibung sowie die Möglichkeit für einen Austausch.
Kosten: 5,00 Euro pro Person (Rechnung wird zugeschickt)
Anmeldung, Informationen und Buchung:
Tel. 030 203 04-750 oder -751, E-Mail: fuehrung[at]dhm.de 

Sonntag, 10. Januar, 15:00 Uhr
Telefongespräch zur Ausstellung „Time Present“ 

Die Ausstellung Time Present aus der Sammlung Deutsche Bank im PalaisPopulaire widmet sich der internationalen Fotografie von den 1970er-Jahren bis heute – von „Klassikern“ der deutschen Gegenwartsfotografie bis hin zu junger Fotokunst aus Afrika, Osteuropa, dem Nahen Osten und China.Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem ABSV. Die Kunstexpertin Dr. Elisabeth Klotz wird telefonisch durch die Ausstellung führen und Fragen beantworten.
Dauer: 60 Minuten
Anmeldung: Tel. 030 895 88-0, E-Mail: freizeit[at]absv.de
Das Ausstellungsgespräch ist kostenfrei, die Einwahldaten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung. 

Freitag, 15. Januar, 15:30 Uhr
Telefonführung zu Gerhard Richter 

In Erinnerung an den ehemaligen Hausherrn und Künstler Max Liebermann zeigt die Stiftung Brandenburger Tor in ihrer Ausstellungsreihe „im Atelier Liebermann“ zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler. Vom 30. Oktober 2020 bis 3. Januar 2021 findet die Ausstellung „Gerhard Richter. Atlas-Übersicht 1:2 (2016)“ statt. Der „Atlas“ umfasst Fotografien und Zeitungsausschnitte, die Gerhard Richter als wichtig für sein Werk gesammelt und auf Kartons geklebt hat. Als eigenständiges Kunstwerk lädt der „Atlas“ den Besucher ein, staunend durch den Bildkosmos Richters zu wandeln.Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem ABSV. Die Kunstexpertin Dr. Evelyn Wöldicke wird telefonisch durch die Ausstellung führen und Fragen beantworten.
Dauer: 60 Minuten
Anmeldung: Tel. 030 895 88-0, E-Mail: freizeit[at]absv.de  
Das Ausstellungsgespräch ist kostenfrei, die Einwahldaten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung. 

Freitag, 22. Januar, 18:00 Uhr
Salon der Blindfische (telefonisches Treffen) 

Corona-Lachdown - ein Neujahrs-Opener inklusive Virentöter, Muntermacher, Sorgenbrecher und Denkanstößen von Carl Michael Bellman, Joseph Beuys, Bert Brecht, Günter Eich, Hoffmann v. Fallersleben, Georg Kreisler, Luise Otto-Peters, Ludwig Thoma, Frank Wedekind mit Gerhard Moses Heß und vielen Gästen.
Dauer: 90 Minuten
Anmeldung bei Julia Naujokat: Tel. 030 895 88-137, E-Mail: julia.naujokat[at]absv.de 
Die Einwahldaten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.  

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro