ABSV-Info 06/2021 - Fragen und Antworten rund um das Impfen

Mittwoch, 13. Januar 2021

Liebe Leserinnen und Leser,

der ABSV hat seine Corona-Informationssammlung um den Punkt "Wie funktioniert das Impfen?" ergänzt. Sie finden hier Fragen und Antworten, die insbesondere blinde und sehbehinderte Menschen betreffen. Die Informationen werden stets aktualisiert und ergänzt, siehe unter
www.absv.de/wie-funktioniert-das-impfen

Den aktuellen Stand erfahren Sie im Folgenden:

Wer kann sich impfen lassen?

Die Coronavirus-Impfverordnung des Bundesministeriums für Gesundheit regelt, welche Personengruppen zunächst geimpft werden. Höchste Priorität haben über 80-Jährige, Personen in stationären Einrichtungen, Pflegekräfte von Patienten bzw. in medizinischen Einrichtungen mit hohem Ansteckungsrisiko. Zu der Gruppe mit hoher Priorität gehören die über 70-Jährigen, zu der mit erhöhter Priorität die über 60-Jährigen. Danach kommen alle übrigen Personen an die Reihe.

Die Impfung ist freiwillig und mit keinerlei Kosten verbunden. 

Wie erfahre ich, wann ich an der Reihe bin?

Sie bekommen von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung ein persönliches Einladungsschreiben inklusive Impf-Code. Dem Einladungsschreiben sind ein Anamnesebogen und eine Einverständniserklärung beigefügt. Die Einladungen sind personengebunden, das heißt, Termine können nicht an Dritte weitergegeben und müssen im Krankheitsfall verschoben werden.

Kann ich mir den Inhalt des Einladungsschreibens auch vorlesen lassen?

Ja. Der ABSV hat ein Info-Telefon eingerichtet, unter dem Sie sich die Inhalte des Einladungsschreibens für Berliner Impfberechtigte vorlesen lassen können. Wählen Sie dazu eine der drei folgenden Nummern:

- Tel. 030 895 88-80
- Tel. 030 895 88-81
- Tel. 030 895 88-82

Alternativ können Sie die Inhalte auch mit Klick auf folgende Links hören:

- Anschreiben
- Aufklärungsmerkblatt
- Anamnesebogen
- Fragen und Antworten
- Corona-Impfzentren
- Datenschutzerklärung

Der ABSV hat darüber hinaus beim Berliner Senat barrierefrei lesbare und ausfüllbare Dokumente zum Download angemahnt.

Wie vereinbare ich einen Impftermin?

Die Terminvereinbarung für das Impfen erfolgt unter: Tel. 030 90 28 22 00

Sie benötigen für die Anmeldung einen 16-stelligen Code, den Sie auf Ihrem Anschreiben finden oder sich mit dem dort aufgedruckten QR-Code anzeigen oder vorlesen lassen können. Der ABSV ist mit dem Berliner Senat im Gespräch, um ein einfacheres Anmeldeverfahren für blinde und sehbehinderte Menschen zu erwirken.

Bitte melden Sie sich beim ABSV, wenn Sie Hilfe benötigen:
Tel. 030 895 88-0, E-Mail: info[at]absv.de

Kann ich für die Fahrt zum Impfzentrum ein kostenfreies Taxi nutzen?

Ja, die Taxi-Fahrt zum Impfzentrum und zurück ist für Menschen über 80 Jahre in Berlin kostenfrei. Die Taxikosten müssen nicht verauslagt werden. Die Taxifahrer bekommen bei Ankunft am Impfzentrum und vor Abfahrt vom Impfzentrum einen Taxifahrscheck, den sie anschließend abrechnen.

Das Taxi sollte über die Funkzentrale bestellt werden: Tel. 030 20 20 20

Wo gibt es Parkplätze für die Anfahrt mit dem eigenen PKW?

Wer zum Impfzentrum Arena mit dem eigenen PKW anreist, kann das Parkhaus des Einkaufszentrums "Park-Center" nutzen: Am Treptower Park 14, 12435 Berlin. Von dort können Menschen mit einem Impftermin mit BVG-Kleinbussen vom Parkhaus des Einkaufszentrums zum Impfzentrum Arena an der Eichenstraße fahren. Der Platz im Parkhaus kostet einen Euro für drei Stunden. Direkt am Impfzentrum gibt es keine Parklätze. Der Service der BVG ist für die Fahrgäste kostenlos. Die beiden eingesetzten, barrierefreien Kleinbusse sind täglich von 8:00 bis 18:30 Uhr unterwegs. Abfahrt ist an der Haltestelle Beermannstraße (wie Linien 104, 166, 194).

Wie kann ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Impfzentrum gelangen?

- Messe Berlin, Halle 21, Messedamm 22, 14055 Berlin (Charlottenburg-Wilmersdorf)
Anfahrt: U-Bahn U2 oder Busse M49, X34, X49, 104, 218, 349 bis Theodor-Heuss-Platz

- Flughafen Tegel, Terminal C, Saatwinkler Damm, 13405 Berlin (Reinickendorf)
Anfahrt: Bus 109, 128 bis General-Ganeval-Brücke, von dort können Fahrgäste für die restlichen 700 Meter zum Terminal C in einen Kleinbus umsteigen

- Flughafen Tempelhof, Hangar 4, Columbiadamm, 12101 Berlin (Tempelhof-Schöneberg)
Anfahrt: Busse 104, 248 bis Columbiadamm/Friesenstr.; U-Bahn U6 bis Paradestr.

- Erika-Heß-Eisstadion, Müllerstraße 185, 13353 Berlin (Mitte)
Anfahrt: U-Bahn U6, Bus 120 bis U-Bahnhof Reinickendorferstr.; Busse M27, 147 bis U Reinickendorfer Str./Fennstr.

- Velodrom, Paul-Heyse-Straße 26, 10407 Berlin (Pankow)
Anfahrt: S-Bahn S41, S42, S8, S85, Tram M5, M6, M8, Bus 156 bis S-Bahnhof Landsberger Allee

- Arena Berlin, Eichenstraße 4, 12435 Berlin (Treptow-Köpenick)
Anfahrt: Busse 104, 165, 265 bis Eichenstr./Puschkinallee; S-Bahn S-Bahn S41, S42, S8, S85, S9 oder Busse 104, 165, 166, 194, 265 bis S-Bahnhof Treptower Park

Kann ich eine Begleitperson mitnehmen?

Sie können mit der Begleitperson zum Impfzentrum fahren. Die Begleitperson muss allerdings vor dem Impfzentrum warten, damit sich nicht zu viele Personen im Zentrum aufhalten.

Der ABSV setzt sich dafür ein, dass Menschen mit einem "B" im Schwerbehindertenausweis ihre Begleitperson ins Impfzentrum mitnehmen können.

Wer allein kommt und Unterstützung und Assistenz benötigt, erhält Hilfe durch Personal vor Ort.

Kann ich einen Blindenführhund oder einen Assistenzhund mitnehmen?

Ein Blindenführhund bzw. Assistenzhund darf ins Impfzentrum mitgenommen werden, allerdings nicht in die Impfkabine. Der Hund muss vor der Kabine warten.

Der ABSV setzt sich dafür ein, dass der Blindenführhund bzw. Assistenzhund auch in die Impfkabine darf.

Wo erhalte ich weitere Informationen?

- beim Robert-Koch-Institut (RKI) unter: www.zusammengegencorona.de/impfen
- beim Berliner Senat unter: www.berlin.de/corona/impfen
- Fragen und Antworten zum Impfen unter: www.berlin.de/corona/impfen/faq 

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro