ABSV-Info 06/2022 - Wahl der Seniorenvertretungen 2022

Mittwoch, 19. Januar 2022

Liebe Leserinnen und Leser, 

vom 14. bis 18. März 2022 finden in Berlin die Wahlen zu den bezirklichen Seniorenvertretungen statt. Gewählt werden 17 Seniorenvertreterinnen oder Seniorenvertreter für jeden Bezirk. Die bezirklichen Seniorenvertretungen haben bei allen für ältere Menschen relevanten Fragen die Möglichkeit, die Politik in den Ausschüssen der Bezirksverordnetenversammlung zu beraten. Und wer sich für die Belange älterer Menschen einsetzt, engagiert sich gleichzeitig auch für Menschen mit Behinderung, die in dieser Altersgruppe überdurchschnittlich präsent sind.  

Wählen können alle Personen ab 60 Jahren mit Hauptwohnsitz in Berlin. Die Wahlbenachrichtigungen sind den Wahlberechtigten bereits zugeschickt worden. Achtung: In Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow und Charlottenburg sind teilweise fehlerhafte Wahlbenachrichtigungen verschickt worden. In dem Fall erhalten die betroffenen Personen noch einmal korrekte Post. 

Gewählt werden kann per Briefwahl oder in Wahllokalen.
Die Briefwahl muss bis zum 28. Februar beantragt werden, die Briefwahlunterlagen müssen bis zum 12. März, 18:00 Uhr, beim Bezirksamt eingegangen sein.
Wer im Wahllokal wählen möchte, kann das an einem der fünf Termine vom 14. bis 18. März machen, die jeder Bezirk anbietet. Die genauen Wahltermine sowie die Termine, an denen sich die Kandidatinnen und Kandidaten persönlich vorstellen, erfragen Sie bitte bei Ihrem Bezirksamt.

Leider gibt es bei dieser Wahl keine Wahlschablonen, da sich die Bezirke nicht auf ein einheitliches Format für Stimmzettel, die in die Berliner Wahlschablone passen, einigen konnten. Sprechen Sie deshalb bitte eine Person Ihres Vertrauens an, wenn Sie Unterstützung bei der Stimmabgabe benötigen. 

Die Geschäftsstelle des ABSV unterstützt Sie bei der Wahl, indem sie Ihnen eine kostenfreie Audio-CD mit den Wahlinformationen in Ihrem Bezirk zusendet, u. a. mit den Kandidatinnen und Kandidaten für Ihren Bezirk und Informationen zum Seniorenmitwirkungsgesetz.
Die Zusammenstellung der CD erfolgte in Abstimmung mit dem jeweiligen Bezirksamt, das uns die Informationen bereitgestellt hat und die Kosten der Erstellung übernimmt. Von Reinickendorf haben wir leider nichts erhalten. 
Mitglieder ab 60 Jahren (außer Reinickendorf), die versehentlich keine CD erhalten haben, können sich gern in der Geschäftsstelle melden. 

Weitere Informationen zur Wahl der Seniorenvertretungen erhalten Sie unter folgenden Links: 

Infos vom Senat zur Seniorenvertretungswahl

Infos der Landesseniorenvertretung Berlin zur Seniorenvertretungswahl

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro