ABSV-Info 109/2020 - 5. Deutscher Blindentennis-Workshop in Köln

Mittwoch, 5. August 2020

Liebe Leserinnen und Leser, 

blinde und sehbehinderte Sportlerinnen und Sportler spielen Tennis! In einem verkleinerten Feld, mit einem rasselnden Ball und Linien, die mit den Füßen fühlbar sind.  

Eine Initiative des ‚Tennis für Alle‘-Projekts der Gold-Kraemer-Stiftung und des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbands in Kooperation mit dem Deutschen Tennis Bund, Deutschen Behindertensportverband, Tennisverband Mittelrhein, der International Blind Tennis Association, des ‘Feel the Sound’-Projektes und der Aktion Mensch.  

Termin: 25. bis 27. September 2020 

Inhalt:
- für Beginner: Schrittweise Einführung in die Sportart Blindentennis in kleinschrittigen und individuellen Einheiten
- für Fortgeschrittene: Vielseitiges, intensives Training aller im Tennis relevanten Aspekte
- für Trainerinnen und Trainer: Kennenlernen der Disziplin Blindentennis und Erweiterung des methodischen Knowhows für Training und Vereinskultur durch Zusammenarbeit mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen  

Zielgruppe:
- blinde und sehbehinderte Menschen, Tennis-Trainerinnen und -Trainer, Förderschul-Lehrerinnen und -Lehrer
- DTB-Tennis-Trainerinnen und -Trainerkönnen die aktive Teilnahme am Workshop-Wochenende mit 8 Unterrichtseinheiten für ihre Lizenzverlängerung (DTB C und B) geltend machen. Erst Hospitation bei erfahrenen Kolleg*innen, dann begleitete Übernahme eigener Anteile in den Einheiten.  

Trainingsstätte:
Tennishalle Weiden by walls, Am Ende der Kronstädter Straße, 50858 Köln (Navi: Kronstädter Straße 100, dann bis zum Ende durchfahren)  

Unterkunft:
Dorint Hotel Köln Junkersdorf, Aachener Straße 1059 - 1061, 50858 Köln, Tel. 0221 801 90-0 www.Dorint.com/koeln-junkersdorf  

Zimmerreservierungen:
Erfolgen durch die Veranstalter anhand des Meldebogens und Absprachen in Doppelzimmern oder in Einzelzimmern (hier den Mehrpreis beachten!). Kosten für Extra-Nächte müssen vom Teilnehmenden selbst getragen werden.  

Verpflegung:
Erfolgt durch die Veranstalter (Frühstück, Mittag-, Abendessen, Wasser zum Training)  

Organisatorische und sportliche Leitung:
- Niklas Höfken (Projektleitung ‚Tennis für Alle‘ Gold-Kraemer-Stiftung & Referent für Inklusion und Parasport Deutscher Tennis Bund)
- Marc-René Walter (Head-Coach ‚Feel the Sound’)
- Torsten Resa (Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband)  

Kosten:
- 50,00 Euro ohne Hotelunterkunft
- 110,00 Euro für Freitag, Samstag und Sonntag, mit Hotelunterkunft im Doppelzimmer Einzelzimmer sind auch verfügbar. Für diese wird ein Aufpreis von 60,00 Euro pro Nacht fällig. Mit dem Teilnahmebeitrag werden abgegolten: Die Kosten für die Unterkunft mit Vollpension, das gesamte Trainingsmaterial, das Tennis-Training, die Kosten für Transfers und die Sportstätten. Leihschläger können gestellt werden.

Weitere Infos und Anmeldung bis 15. August:
Tel. 030 28 53 87-281, E-Mail: T.Resa@DBSV.org  

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro