ABSV-Info 116/2022: Vergangenheit und Zukunft: Forschungsprojekt und Seminarangebot

Mittwoch, 19. Oktober 2022

Liebe Leserinnen und Leser,

heute stellen wir Ihnen zwei Angebote vor, die sich mit der Aufarbeitung der eigenen und geschichtlichen Vergangenheit, aber auch mit der Vorstellung und dem Aufbau einer erfolgreichen Zukunft beschäftigen.

Forschungsprojekt des Deutschen Historischen Museums und der Universität Bielefeld

Spuren unserer Vergangenheit begegnen uns häufig in Form von Bildern, Denkmälern und sonstigen Überresten. Vieles davon bleibt blinden und sehbehinderten Menschen aber verborgen, da sie oft in Glasvitrinen oder hinter Absperrungen ausgestellt werden. Doch wie stellen sich blinde und sehbehinderte Menschen die geschichtliche Vergangenheit dann vor? Auf welche Vorerfahrungen und Vorstellungen greifen sie dabei zurück?

Susan Krause, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bielefeld im Bereich Geschichtsdidaktik und selbst sehbehindert, geht diesen Fragen in Kooperation mit dem Deutschen Historischen Museum (DHM) auf den Grund und möchte dafür blinde und sehbehinderte Menschen interviewen.

Los geht es im November. Nach zwei bis drei Vorgesprächen folgt der eigenständige Besuch einer Ausstellung mit Objektbeschreibungen im DHM. Die eigentlichen Interviewgespräche finden dann im ersten Quartal 2023 statt.

Interessierte melden sich bitte bei susan.krause@uni-bielefeld.de

Mehr zu den Angeboten des DHM für blinde und sehbehinderte Menschen

Online-Seminar von Sehbehindert - aber Richtig

Der Verein Sehbehindert – aber Richtig e. V. in München bietet online Workshops und Vorträge für blinde und sehbehinderte Jugendliche und Erwachsene an.

Im Online-Seminar „Wer war ich? Wer bin ich? Wer will ich sein?“ beschäftigen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit genau diesen Fragen.

Starttermin: Samstag, 12. November, 11:00 bis 12:00 Uhr
Folgetermine: 18., 19., 25., und 26. November sowie 2. und 3. Dezember, jeweils 11:00 bis 15:00 Uhr

Nach einem ersten Kennenlern-Termin geht es in den sechs Folgesitzungen in die Vergangenheit, die gegenwärtige Situation und die fiktive Zukunft jedes einzelnen Gruppenmitglieds. Ziel ist es, das in der Vergangenheit Erlebte für eine optimale Zukunft zu nutzen.

Preis: 129,00 Euro
Anmeldung: Tel. 089 200 04 35 30,
E-Mail: anmeldung@sehbehindert-aberrichtig.de

Weitere Veranstaltungen von Sehbehindert – aber Richtig:
https://www.sehbehindert-aberrichtig.de/veranstaltungen

Martin Oswald
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro