ABSV-Info 117/2022 - Beratungshotline zu Videokonferenzen und Änderung der Terminvergabe beim Versorgungsamt

Montag, 24. Oktober 2022

Liebe Leserinnen und Leser,

während der Corona-Pandemie haben bereits viele Mitglieder unseres Vereins Erfahrungen mit Videokonferenzen sammeln können. Beispielsweise erfreuen sich Zoom-Konferenzen mittlerweile großer Beliebtheit. Wer eine Online-Veranstaltung plant oder an einer Video-Konferenz im ABSV teilnehmen möchte, bekommt auf Wunsch vorab die nötige Unterstützung.

Wer sich allgemein informieren möchte, kann sich gern an den Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) wenden. Wie der Verband in seinem Newsletter dbsv-direkt, Nr. 51-22 mitteilt, möchte der DBSV in einem 18-monatigen Projekt die virtuelle Teilhabe von blinden, sehbehinderten und hörsehbehinderten Menschen in Bildung, Beruf, Ehrenamt und Freizeit durch barrierefreie Nutzung von Videokonferenzen verbessern.

Vom 24. Oktober 2022 bis zum 31. Juli 2023 berät eine Telefon-Hotline blinde und sehbehinderte Menschen zu Videokonferenzen. Ob Tastenkombination, Strategien im Umgang mit dem Chat oder Tipps zum Anlegen von Videokonferenz-Räumen – die Hotline bietet Informationen und Beratung rund um die Teilnahme an Videokonferenzen wie auch um die technische Betreuung von Videokonferenzen.

Die Beratung erreichen Sie unter folgender Hotline:
Tel. 064 21 60 60

Die Hotline erreichen Sie zu folgenden Zeiten:
- jeden Montag, Mittwoch und Donnerstag von 10:00 bis 12:00 Uhr
- jeden Mittwoch außerdem von 14:00 bis 16:00 Uhr

Bitte geben Sie an, dass Sie Beratung in Bezug auf Videokonferenzsysteme suchen. Sie werden gefragt, ob Sie blind oder sehbehindert sind und dann entsprechend weitervermittelt.

Das Angebot ist Teil des Projekts „Virtuelle Teilhabe in Bildung, Beruf, Ehrenamt und Freizeit durch barrierefreie Nutzung von Videokonferenzen“.

Weitere Infos zum Projekt:
www.dbsv.org/videokonferenzen.html

Wichtige Änderung bei der Terminvergabe des Versorgungsamts

Passend zum Thema Online-Plattformen machen wir Sie auf eine Änderung im Kundencenter des Versorgungsamts in der Sächsischen Str. 28, 10707 Berlin (Nähe U-Bahnhof Fehrbelliner Platz) aufmerksam. Wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) in seinem Newsletter 2|2022 mitteilt, ist das Amt seit Anfang Oktober 2022 ausschließlich für Terminkunden geöffnet.
Buchung von Vor-Ort-Terminen

Seit März 2022 wird für Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit einer Videosprechstunde angeboten. Über diesen Kanal erhalten Sie eine persönliche, individuelle und umfassende Beratung zu Ihren Fragen rund um Ihre Schwerbehinderung.
Buchung einer Videosprechstunde

Martin Oswald
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro