ABSV-Info 119/2018 - Stellenausschreibung, Umfrage, Ringvorlesung

Dienstag, 20. November 2018

Liebe Leserinnen und Leser, 

der DBSV sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Koordinator/in der patientenorientierten Arbeit mit dem Beratungsangebot "Blickpunkt Auge".
In dieser anspruchsvollen, abwechslungsreichen und ausbaufähigen Position liegt die Tätigkeit zunächst in der Unterstützung der derzeitigen Koordinatorin mit der Perspektive, deren Aufgaben verantwortlich zu übernehmen. Diese betreffen die Bereiche Information, Beratung, Vernetzung und Interessenvertretung.
Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung senden Sie bitte ausschließlich per E-Mail bis 10. Dezember 2018 an: geschaeftsfuehrung[at]dbsv.org
Link zur vollständigen Stellenausschreibung

Umfrage 

Stefanie Heller, Studentin an der Universität Potsdam, führt im Rahmen ihrer Masterarbeit unter blinden, sehbehinderten und sehenden Menschen ab 18 Jahren eine Umfrage zur Wirkung von Zeitungsartikeln durch. Die Umfrage ist ab sofort bis 13. Januar 2019 online.
Link zur Umfrage

Ringvorlesung

Das zu Beginn dieses Jahres gegründete Zentrum für Inklusionsforschung Berlin (ZfIB) an der Humboldt-Universität zu Berlin lädt zu der Ringvorlesung "Inklusion/Exklusion aus interdisziplinärer Perspektive" ein:

Mittwoch, 28. November 2018, 16:30 bis 18:00 Uhr
Auf dem Weg zur inklusiven Bildung: Was bedeutet das Landesantidiskriminierungsgesetz für den Bildungsbereich?
Ort: Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Reichpietschufer 50, 10785 Berlin, Raum A 300
Podiumsgäste:
- Aliyeh Yegane Arani (Leiterin der Anlaufstelle Diskriminierungsschutz an Schulen - ADAS),
- Margit Gottstein (Staatssekretärin für Verbraucherschutz und Antidiskriminierung des Landes Berlin),
- Mark Rackles (Staatssekretär für Bildung des Landes Berlin),
- Maryam Haschemi Yekani (Rechtsanwältin)
Moderation: Michael Wrase (Professor für Öffentliches Recht mit den Schwerpunkten Sozial- und Bildungsrecht, Stiftung Universität Hildesheim/WZB) 

Donnerstag, 10. Januar 2019, 16:30 bis 18:00 Uhr
„Gespaltene Gesellschaft“ – Barrieren in den Köpfen?
Ort: Humboldt-Universität zu Berlin, Dorotheenstraße 26, 10117 Berlin, Raum 207
Podiumsgäste: 
- Sabine Achour (Professorin für Didaktik politischer Bildung, Philipps-Universität Marburg),
- Lukas Beckmann (ehem. Fraktionsgeschäftsführer der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen), 
- Thomas Gill (Leiter der Berliner Landeszentrale für politische Bildung)
Moderation: N.N. 

Mittwoch, 13. Februar 2019, 16:30 bis 18:00 Uhr
Inklusion - Digitalisierung - Bildung
Ort: Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum, Geschwister-Scholl-Str. 1/3, 10117 Berlin, Auditorium
Podiumsgäste:
- Natascha Compes (wiss. Mitarbeiterin am Institut für Soziologie, FernUniversität Hagen),
- Raul Krauthausen (Aktivist für Inklusion und Barrierefreiheit),
- Petra Lambrich (Referentin für Gleichstellung, chronisch Kranke und Behinderte, FernUniversität Hagen),
- Annette Ullrich (Stiftung wannseeFORUM),
- Katharina Walgenbach (Professorin für Bildung und Differenz an der FernUniversität Hagen)
Moderation: Prof. Dr. Rita Nikolai (Heisenberg-Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft)

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro