ABSV-Info 123/2022 - Kinder und Familien: Stellenausschreibung sowie Kultur- und Freizeittipps

Dienstag, 8. November 2022

Liebe Leserinnen und Leser,

zum Jahresende gibt es eine Häufung schöner Angebote für blinde und sehbehinderte Kinder und Familien im Museum, im Theater und in der Töpferwerkstatt, die wir in diesem Newsletter zur Info und zum Weitersagen zusammengestellt haben.

Los geht es jedoch erst einmal mit einer Stellenausschreibung, in der wir die Anredeform und gendergerechte Schreibweise mit Sternchen beibehalten haben:

"Das Theater an der Parkaue in Berlin sucht für den Aufbau eines inklusiven Kinderspielclubs eine Co-Spielleitung. Die Ausschreibung richtet sich explizit an Menschen, die sich selbst als behinderte Künstler*in/ Kunstvermittler*in bzw. Künstler*in/ Kunstvermittler* in mit Behinderung positionieren. Die Co-Spielleitung wird den Spielclub gemeinsam mit Pauri Röwert aus der Künstlerischen Vermittlung konzeptionieren und durchführen. Erste Erfahrungen in der Arbeit mit der jungen Zielgruppe sind erwünscht. Eine theaterpädagogische Ausbildung wird nicht vorausgesetzt.

Wenn ihr interessiert seid, könnt ihr euch bis zum 15. November bei Pauri Röwert melden. Ihr erreicht Pauri unter E-Mail: pauri.roewert[at]parkaue.de oder Tel. 0160 96 72 23 57. Es wird keine umfangreiche Bewerbung erwartet. Eine einfache Kontaktaufnahme ist ausreichend. Bei Fragen könnt ihr auch gern Pauri kontaktieren.

Ausführliche Informationen findet ihr unter
Zur Stellenausschreibung

Angebote für Kinder und Familien …

… im Museum

Samstag, 19. November 2022, 14:00 Uhr
Von leisen Eulen und wolligen Wölfen

im Naturkundemuseum Potsdam

In der Führung für blinde und sehbehinderte Kinder ab sechs Jahre werden Schleiereule, Biber und Co. erfahrbar.

Ort: Naturkundemuseum Potsdam, Breite Straße 13, 14467 Potsdam
(S-Bahn Potsdam Hauptbahnhof, von dort zu Fuß oder mit Bussen 695 oder 605 bis Naturkundemuseum)
Dauer: 60 Minuten
Kosten: Eintritt: 4,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro, Kinder: 2,00 Euro; Führungsgebühr: 2,50 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel. 0331 289 67 07, E-Mail: naturkundemuseum[at]rathaus.potsdam.de

Sonntag, 4. Dezember, 11:00 Uhr
Tastführung "Schifffahrt"

im Deutschen Technikmuseum

Was ist ein Kaffenkahn und warum schwimmt ein Schiff?

Ort: Deutsches Technikmuseum, Eingangshalle, Trebbiner Straße 9, 10963 Berlin
(U1, U3, U7 bis Möckernbrücke)
Dauer: 60 Minuten
Kosten: nur Museumseintritt, Begleitperson frei
keine Anmeldung nötig

Samstag, 17. Dezember, zwischen 11:00 bis 14:00 Uhr
Workshop für Kinder ab 6 Jahre: Morseketten, Technikmuseum

im Deutschen Technikmuseum

Wie funktioniert der Morsecode? Auch der Name lässt sich in Morsezeichen verwandeln, dafür werden im Workshop kurze und lange Holzperlen verwendet, die anschließend mit nach Hause genommen werden dürfen.

Ort: Deutsches Technikmuseum, Eingangshalle, Trebbiner Straße 9, 10963 Berlin (U1, U3, U7 bis Möckernbrücke)
Dauer: 30 Minuten in der Zeit zwischen 11:00 und 14:00 Uhr, Einstieg jederzeit möglich
Kosten: nur Museumseintritt, Begleitperson frei
keine Anmeldung nötig

… im Theater

Samstag, 3. Dezember, 16:00 Uhr, und Sonntag, 4. Dezember, 11:00 Uhr
Theater für Kinder ab vier Jahre: "Karla, Ändi, Arthur“. Ein Hör-Tanz-Spiel für zwei Zweibeiner und vier Pfoten"

im FELD Theater am Winterfeldtplatz

Bellen und singen, fellüberzogene Steine und pelzige Blumen, hier weht ein Lüftchen, von dort kommt ein Düftchen – in Karlas, Ändis und Arthurs Welt gibt es viel zu sehen, zu hören und zu fühlen – alle machen dies auf eigene Weise: Die blinde Karla sieht mit dem Knie, Führhund Ändi besser mit Nase. Tänzer Arthur sieht am liebsten gut aus. Außerdem ist Karla älter als Ändi und Arthur, Ändi hat vier statt nur zwei Beine und Arthur hat als einziger eine dunkle Behaarung. Dafür kann Ändi mit dem Schwanz trommeln, Karla weiß sich zu kleiden und Arthur zu bewegen. In dieser Welt sind Hunde und Menschen gleich: egal ob Vierbeiner oder Zweibeiner, alt oder jung, Pelz oder Haut – Kuscheln, Busseln, Plauzen reiben, tanzen oder in die Sterne gucken ist zu dritt am schönsten.
Choreografin Barbara Fuchs, Komponist Jörg Ritzenhoff und der Tänzer Arthur Schopa haben sich von Karla Faßbender und ihrem Blindenführhund Ändi eine neue Welt zeigen lassen. Es ist nicht die Welt, durch die Ändi Karla führt, sondern ein Reich, in dem alle Sinne gleichgestellt sind. Folgt, Karla, Ändi und Arthur in diese Welt.

Ort: FELD Theater am Winterfeldtplatz, Gleditschstr. 5, 10781 Berlin (U2, U3, U4 Nollendorfplatz)
Dauer: 60 Minuten
Kosten: Kind 6,00 Euro, Erwachsene 10,00 Euro / ermäßigt 8,00 Euro; Begleitperson frei
Tickets: Tel. 030 92 12 41 50 oder online

Sonntag, 11. Dezember, 16:00 Uhr (Tastführung: 15:00 Uhr)
Theater für Kinder mit Audiodeskription: Zum Beispiel Bienen

im FELD Theater am Winterfeldtplatz

Worüber unterhalten sich Bienen, wenn sie unter sich sind? Welche Sprache sprechen sie dabei? Und was machen sie eigentlich den ganzen Tag? Wir tauchen ein in den Alltag eines Bienenvolkes. Hier leben sie: Jungbiene, Ammenbiene, Baubiene, Wächterbiene, Flugbiene und natürlich – die Königin! Gemeinsam mit ihnen begeben wir uns auf eine Reise und begegnen zauberhaften Wesen aus der Welt der Insekten. Das Stück "Zum Beispiel Bienen" kombiniert auf spielerische Weise Elemente von Musiktheater, Soundinstallation und Tanz. Aus Tonaufnahmen von Insekten und live mit Instrumenten gespielten Klängen entwickelt die Komponistin Kirsten Reese eigens für diese Produktion eine „Insektenmusik“.

Ort: FELD Theater am Winterfeldtplatz, Gleditschstr. 5, 10781 Berlin (U2, U3, U4 Nollendorfplatz)
Dauer: 50 Minuten
Kosten: Kind 6,00 Euro, Erwachsene 10,00 Euro / ermäßigt 8,00 Euro; Begleitperson frei
Tickets: Tel. 030 92 12 41 50 oder online

Freitag, 16. Dezember, 15:00 Uhr (Premiere)
Samstag 17. Dezember, 10:00 Uhr, 13:00 Uhr, 16:00 Uhr und 19:00 Uhr
Sonntag, 18. Dezember, 10:00 Uhr, 13:00 Uhr, 16:00 Uhr und 19:00 Uhr
Hier. Eine begehbare Klang-und Rauminstallation für Kinder ab 4 Jahre

im Radialsystem V

Die Steine singen, der Mond brummt, und ein Schrank führt in unbekannte Welten? Willkommen im „Hier“, einer interaktiven Raum- und Klanginstallation, die zu einer Entdeckungsreise mit Händen, Ohren und Augen einlädt und Mitte Dezember im Radialsystem Premiere feiert.

Ort: Radialsystem V, Holzmarktstr. 33, 10243 Berlin (S-Bahn Jannowitzbrücke)
Kosten: 6,00 Euro (für Erwachsene und Kinder)
Tickets: Tel. 030 288 78 85 88, E-Mail: ticket[at]radialsystem.de  

... in der Töpferwerkstatt

Sonntag, 4. Dezember, 10:00 bis 14:00 Uhr
Blindes Töpfern

in der Jugendkunstschule Tempelhof-Schöneberg (JuKS)

In diesem Workshop töpfern wir mit verbundenen Augen und tauschen uns darüber aus, was wir ertasten oder sehen. In einer gemischten Gruppe aus sehenden, sehbeeinträchtigten und blinden Kindern und Jugendlichen wollen wir ins Gespräch kommen über Formen und blinde künstlerische Arbeit. Dabei werden Objekte und Skulpturen entstehen, die gebrannt und mitgenommen werden können. Der Workshop wird von der blinden Künstlerin Silja Korn zusammen mit dem sehendem Künstler Johannes Büttner geleitet.
Anmelden kann man sich unter: info[at]juks-ts.de

Ort: JuKS Tempelhof-Schöneberg, Martin-Luther-Str. 46, 10779 Berlin
Anmeldung: Tel. 030 902 77 63 24, E-Mail: juks[at]juks.schulen-ts.de

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro