ABSV-Info 129/2021 - Vereinsnachrichten für Oktober sind online

Freitag, 1. Oktober 2021

Liebe Leserinnen und Leser,

unter den folgenden Links finden Sie die aktuellen Vereinsnachrichten als Text-, PDF- oder Hörversion:

Text-Version
(nur Text, ohne Gestaltung und Fotos)

PDF-Version
(gestaltet und mit Fotos, barrierefrei)

Hörbuch
(Daisy-Format)

Sie finden die Vereinsnachrichten auch zum Herunterladen auf unserer Internetseite unter:
www.absv.de/vereinsnachrichten

Im Editorial fasst Dr. Verena Staats die wichtigsten Inhalte der aktuellen Ausgabe zusammen:  
Zum Herbst gehören typischerweise Veranstaltungen, kulturelle Aktivitäten und gesellige Zusammenkünfte. Auch wenn die Pandemie uns immer noch Schranken aufweist, versuchen wir vorsichtig unter Einhaltung von nötigen Abstands- und Hygieneregeln zur Normalität zurückzukehren.
Das Vereinshaus und der Hilfsmittelladen, in dem Sie für das kommende Jahr u. a. einen „Inselkalender“ mit typischen Motiven von zwölf ausgewählten Inseln erwerben können, sind wieder durchgehend geöffnet. Viele Gruppen haben im Vereinshaus ihre Aktivitäten aufgenommen.
Für Anfang Oktober planen wir die Durchführung der Delegiertenversammlung und des Verwaltungsrats. Wir hoffen, dass das Vereinsleben schon bald genauso lebendig sein wird wie vor der Pandemie. Wenn Sie ein Angebot vermissen oder einen Vorschlag haben, was wir zukünftig anbieten sollten, dann melden Sie sich gern in der Geschäftsstelle. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!
Hinweise auf die zahlreichen schönen Angebote anlässlich der Woche des Sehens bilden einen Schwerpunkt unserer Vereinsnachrichten. Dazu gehören eine Lesung in den neuen Räumlichkeiten der Berliner Blindenhörbücherei, ein Rückblick auf 30 Jahre Radio von und für blinde(n) und sehbehinderten(n) Menschen, ein Hörstück über den von den Nazis ermordeten blinden Dichter Max Zodykow und seine sehbehinderte Frau Bella, eine Tastführung zu meterhohen Wandgemälden in Kreuzbergs Szenekiezen sowie ein erstes Treffen von Mitgliedern, die sich das gemeinsame Singen in einem Chor vorstellen können. Die Woche des Sehens endet mit dem Internationalen Tag des weißen Stocks. Am diesjährigen Aktionstag möchten wir das Problem der sperrig abgestellten E-Roller thematisieren.
Sie finden außerdem einen Beitrag zu unserer Hilfsmittelausstellung im November, die pandemiebedingt mit neuem Konzept stattfindet.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und Hören! 

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro