ABSV-Info 147/2021 - Nachtrag Hilfsmittelausstellung und Anfrage der HTW Berlin

Freitag, 19. November 2021

Liebe Leserinnen und Leser, 

unsere elektronische Hilfsmittelausstellung vom 16. bis 18. November fand trotz der pandemiebedingten Einschränkungen zur Zufriedenheit aller Beteiligten statt. An drei Tagen konnten wir insgesamt 170 Besucherinnen und Besucher begrüßen, die jeweils innerhalb von Beratungszeitfenstern einen Rundgang ohne Andrang machen konnten. Neben den Ausstellertischen gehörte auch unsere Hilfsmittelberatungs- und -Verkaufsstelle zu den Anlaufpunkten.

Die ausstellenden Firmen lobten die gute Organisation und wussten zu schätzen, dass sie diesmal mehr Zeit für die Beratung der einzelnen Gäste hatten. ABSV-Hilfsmittelreferent und Organisator der Ausstellung Thomas Schmidt freut sich, dass das Konzept aufgegangen ist und bedankt sich bei allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Unterstützung.

Im Fokus der Ausstellung standen elektronische Hilfsmittel wie Braillezeilen, Bildschirmlesegeräte, Vorlesesysteme, elektronische und vergrößernde Sehhilfen sowie mobile Orientierungs-und Kommunikationsgeräte. Die Kontaktdaten aller ausstellenden Firmen finden Sie in unserem Katalog, den Sie kostenfrei in Großschrift, in Braille und als Daisy-CD bestellen können, Tel. 030 895 88-0, E-Mail: info[at]absv.de 

Anfrage der HTW Berlin

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin) bietet für Studierende einen Kurs über barrierefreies Internet an mit dem Ziel, zukünftige Wirtschaftstreibende, digitale Designer und Softwareentwickler darüber aufzuklären, wie man barrierefreie Technologien erstellt. Die Teilnehmenden lernen die Grundlagen der Barrierefreiheit und WCAG kennen und analysieren dann, ob populäre Websites barrierefrei sind. 

In der vergangenen Woche hat bereits ABSV-Mitglied Lydia Sasnovskis im Rahmen einer Vorlesung ihre Arbeitsweise an einem blindengerechten Arbeitsplatz beschrieben und erläutert, welche Komponenten dabei wichtig sind. 

Für die Praxisseminare in der kommenden Woche werden vier blinde bzw. sehbehinderte Personen gesucht, die einen Screenreader nutzen. Sie werden dann in zwei einstündigen Zoomkonferenzen gemeinsam mit den Studierenden die Zugänglichkeit von Websites testen. Dazwischen gibt es eine 45-minütige Pause. 

Termin:
Freitag, 26. November, 14:00 bis 15:00 Uhr und 15:45 bis 16:45 Uhr  

Wer die Studierenden unterstützen möchte, meldet sich bitte bis Dienstag, 23. November, per E-Mail an: presse[at]absv.de
Wir vermitteln dann den Kontakt zur Kursleitung.   

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro