ABSV-Info 17/2020 - Kampf gegen Windmühlen mit Audiodeskription

Donnerstag, 13. Februar 2020

Liebe Leserinnen und Leser, 

Theater mit Audiodeskription – das fehlte bisher in der Hauptstadt. Doch seit dem Herbst letzten Jahres ermöglicht das Projekt „Berliner Spielplan Audiodeskription“ blinden und sehbehinderten Theaterbegeisterten auch in Berlin tolle Bühnenerlebnisse. In diesem Jahr dürfen Sie sich ebenfalls auf spannende Veranstaltungen freuen.  

Hier die nächsten Termine: 

Am Dienstag, 25. Februar, 20:00 Uhr und am Sonntag, 1. März, 19:00 Uhr können Sie
Don Quijote am Deutschen Theater Berlin erleben. 

Zum Stück: Nach der Lektüre unzähliger Ritterromane ernennt sich ein verarmter Junker selbst zu Don Quijote von la Mancha und überträgt sich die ehrenvolle Aufgabe, seine Mitmenschen gegen das Böse zu verteidigen und ein neues Goldenes Zeitalter aufleben zu lassen … 

Ort: Deutsches Theater Berlin, Schumannstraße 13A, 10117 Berlin
(Bus 147 bis Deutsches Theater, U- und S-Bahn bis Friedrichstraße; U-Bahn U6, Tram 12, M1, M5 bis Oranienburger Tor)   

Der Ticketpreis liegt zwischen 21,00 und 48,00 Euro. Menschen mit Merkzeichen „B“ im Schwerbehindertenausweis erhalten für sich und ihre Begleitperson eine Eintrittskarte mit 50 % Ermäßigung.

Kartenreservierung: Tel. 030 28 44 12 21 

Ein Interview mit der Audiodeskriptorin von Don Quijote, Charlotte Miggel, hören Sie auf dem Podcast Kanal von theaterhoeren-berlin unter blog.theaterhoeren-berlin.de/podcast-2/
Hier wird auch in Kürze eine akustische Einführung in das Stück, Kostüm und Bühnenbild erscheinen.  

Am Freitag, 6. März, 19:30 Uhr findet eine weitere glamouröse VIVID Grand Show im
Friedrichstadt-Palast Berlin mit wortgewandter Audiodeskription von Anke Nicolai statt.  

In der Show entstehen aus Musik, Licht, Spiel, Tanz, Akrobatik, Bühne und farbenprächtigen Kostümen große bewegte Bilder und erzählen eine anrührende Geschichte über die junge Androidin R’eye (halb Mensch, halb Maschine) und ihre Sehnsucht nach Freiheit. 

Ort: Friedrichstadt-Palast Berlin, Friedrichstraße 107, 10117 Berlin
(Nähe U- und S-Bahnhof Friedrichstraße; U-Bahn U6, Tram 12, M1, M5 bis Oranienburger Tor) 

Der ermäßigte Kartenpreis für schwerbehinderte Menschen liegt bei 39,90 Euro, inklusive Tasttour. Begleitpersonen erhalten ein kostenfreies Ticket.

Kartenreservierung: Tel. 030 23 26 23 26
Bitte beachten Sie den Anmeldeschluss eine Woche vor der Aufführung.

Auf dem Laufenden über aktuelle Theatertermine mit Audiodeskription bleiben Sie, wenn Sie die Spielplanansage unter Tel. 030 27 90 87 76 anrufen.  

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro