ABSV-Info 28/2021 - Shoppen und Museumsbesuch mit Zeitfenster: Aktuelle Corona-Regelungen in Berlin

Donnerstag, 18. März 2021

Liebe Leserinnen und Leser,  

seit einem Jahr bestimmt die Corona-Pandemie unseren Alltag und schränkt unser Leben in vielen Bereichen ein. Inzwischen sind bereits viele Menschen geimpft, es gibt kostenfreie Schnelltests für alle und doch kann von Normalität noch längst keine Rede sein. Experten sehen sogar schon eine dritte Welle auf uns zurollen. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt derzeit in Berlin 94,8 (die Zahl beinhaltet die Gesamtfallzahl der zurückliegenden sieben Tage pro 100.000 Einwohner). Die Inzidenz ist für Politiker ein wichtiges Entscheidungskriterium. 

Momentan sind Geschäfte wieder geöffnet, doch die meisten nur nach vorheriger Terminvereinbarung telefonisch oder per App.
Ausgenommen davon sind Verkaufsstellen des täglichen Bedarfs – Buchhandlungen, Blumengeschäfte, Gartenmärkte, Babyfachmärkte, Lebensmittel, Getränke, Tabakprodukte, Schreibwaren, Zeitungen, Zeitschriften, Bücher, Tierbedarf, Apotheken, Sanitätsbedarf, Hör- und Sehhilfen, Drogerien, Reformhäuser, Tankstellen – die ohne Terminbuchung besucht werden können. 

Neben den Friseurläden dürfen nun auch Dienstleistungsgewerbe im Bereich Körperpflege unter strengen Auflagen öffnen. Falls das Tragen einer medizinischen Maske nicht möglich ist (gesichtsnahe Dienstleistungen), ist ein tagesaktueller negativer Corona-Schnelltest erforderlich. 

Auch Museumsbesuche sind wieder möglich. Bitte buchen Sie auch hier Ihr Ticket vorab. Geöffnet haben u. a. bereits die Häuser 

PalaisPopulaire (Ausstellung „K. H. Hödicke“)

Museum Barberini (Ausstellung „Rembrandts Orient“)

Berlinische Galerie ( Dauerausstellung „Kunst in Berlin 1880 – 1980“ und diversen Sonderausstellungen)

Für alle Besuche in Innenräumen ist das Tragen einer FFP2- oder OP-Maske Vorschrift. 

Weiterhin geöffnet haben Tierpark und Zoo. Schwerbehinderte Menschen können ihr Ticket an der Kasse kaufen, die Begleitperson hat freien Eintritt bei Zeichen „B“ im Schwerbehindertenausweis.
Das Aquarium ist vorerst nur für Inhaber einer Jahreskarte geöffnet. 

Was gilt für private Treffen? 

Bei privaten Zusammenkünften dürfen nun fünf Personen aus zwei Haushalten gleichzeitig anwesend sein. Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt. Auch Sport im Freien ist mit bis zu fünf Personen kontaktfrei aus bis zu zwei Haushalten erlaubt.
Ebenfalls zulässig ist der gemeinsame Sport in festen Gruppen von bis zu 20 Kindern bis 12 Jahren.  

Die aktuelle Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt bis 28. März. Sie finden die Verordnung unter www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung  

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit
 

Hände lesen über Brailleschrift, Makro