ABSV-Info 38/2019 - Von Fallada bis Picasso: Aktuelle Kultur- und Freizeitangebote, Guides für Dunkel-Parcours, Spiele-Umfrage

Dienstag, 2. April 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

Hörfilm-Fans wissen es: Immer zum Monatsbeginn wird im ABSV-Kellerkino ein Film mit Audiodeskription gezeigt. Morgen, 3. April, steht die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Hans Fallada "Jeder stirbt für sich allein" auf dem Programm. Dabei geht es um den Widerstand eines Berliner Ehepaares gegen das NS-Regime während des Zweiten Weltkrieges. Für alle, die spontan teilnehmen möchten oder noch unentschlossen sind, noch einmal eine Erinnerung und ein Hinweis auf den besonderen Aufführungsort: 

Mittwoch, 3. April, 18:00 Uhr Hörfilmkino am Potsdamer Platz "Jeder stirbt für sich allein" Ort: Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen, Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin (U- und S-Bahnhof Potsdamer Platz, Busse 200, M41, M48, M85 bis Varian-Fry-Straße) Anmeldung unter Tel.: 030 391 27 63 oder per E-Mail: roeding[at]t-online.de
Bitte bei Anmeldung angeben, wenn eine Abholung von einer ÖPNV-Haltestelle gewünscht wird.   

Picasso-Ausstellung 

Bis 16. Juni ist im Museum Barberini die Ausstellung "Picasso. Das späte Werk" zu sehen. Blinde und sehbehinderte Kunstinteressierte werden an zwei Terminen durch die Ausstellung geführt. 

Montag, 8. April, und Mittwoch, 8. Mai, jeweils 17:00 Uhr Treffpunkt: 16:50 Uhr im Foyer des Museums Barberini, Humboldtstraße 5-6, 14467 Potsdam (zu Fuß von Potsdam Hauptbahnhof über die Lange Brücke oder Busse 603, 604, 605, 609, 614, 631, 638, 650, 695 oder Tram 91, 92, 93, 96, 98, 99 bis Alter Markt/Landtag)
Dauer: 60 Minuten Eintritt: 14,00 / ermäßigt 10,00 Euro; Führung 3,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 0331 23 60 14-499, E-Mail: besucherservice[at]museum-barberini.com  

Herdanziehungskraft

Im Herrenhaus in der Domäne Dahlem ist derzeit die interaktive Ausstellung "Herdanziehungskraft" zu sehen, die die Entwicklung von der Feuerstelle bis zum Thermomix beleuchtet. Mandy Hamann hat beratend mitgewirkt und lädt gemeinsam mit Tanja Petersen zur ersten Führung ein. 

Donnerstag, 11. April, 16:00 Uhr Treffpunkt: 15:50 Uhr Domäne Dahlem Königin-Luise-Straße 49, 14195 Berlin (U-Bahn U3 oder Busse M11, X83 bis Dahlem-Dorf)
Eintritt: 5,00/ermäßigt 3,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 66 63 00-0, E-Mail: workshop[at]domaene-dahlem.de   

Guides für Dunkel-Parcours gesucht 

Am 5. Mai eröffnet der gemeinnützige Verein TheaterSpiel & Schule e. V. in Berlin-Hellersdorf die Pforten des Dunkelparcours "Stock-finster". Der Parcours lädt für 18 Monate zu einem Fühl-, Riech-, Tast- und Spür-Erlebnisrundgang ein und richtet sich an Kinder und Jugendliche.
Gesucht werden blinde Guides, die montags und donnerstags von 9:00 bis 14:00 Uhr die Besucherinnen und Besucher durch den Parcours führen können. Vergleichbare Erfahrungen sind von Vorteil, aber keine Bedingung. Die Arbeit wird mit 12,00 Euro pro Stunde vergütet.
Zum Kennenlernen gibt es am Donnerstag, 11. April, 11:00 Uhr eine Informationsveranstaltung.
Ort: Alte Hellersdorfer Str. 47, 12629 Berlin (Nähe U-Bahnhof U5 Cottbusser Platz)
Interessenten melden sich bitte bei Janina Göldner, E-Mail: dunkelparcours[at]gmail.com   

Umfrage zum Thema "Spiele" 

Carina Falcke möchte in ihrer Bachelorarbeit ein Spiel für blinde und sehbehinderte Menschen entwickeln. Dazu führt sie eine kleine Umfrage durch. Wer die Umfrage unterstützen möchte, gelangt zum barrierefrei ausfüllbaren Fragebogen über folgenden Link: www.umfrageonline.com/s/faa0acb   

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro