ABSV-Info 45/2021 - Vereinsnachrichten für Mai sind online

Samstag, 1. Mai 2021

Liebe Leserinnen und Leser,

pünktlich zum Monatsbeginn finden Sie die aktuellen Vereinsnachrichten als Text-, PDF- oder Hörversion online. Zu den einzelnen Versionen gelangen Sie über folgende Links:  

Text-Version
(nur Text, ohne Gestaltung und Fotos) 
 
PDF-Version
(gestaltet und mit Fotos, barrierefrei) 
 
Hörbuch
(Daisy-Format)
 
Sie finden die Vereinsnachrichten auch zum Herunterladen auf unserer Internetseite unter:
www.absv.de/vereinsnachrichten

Was Sie in dieser Ausgabe erwartet, erfahren Sie im Editorial von Dr. Verena Staats:

„Der Internationale Museumstag fällt dieses Jahr auf den 16. Mai. Eigent­lich präsentieren sich die Museen an diesem Tag mit Sonderführungen bei freiem Eintritt. Aufgrund der Covid-19-Pandemie gelten aber umfangreiche Beschränkungen. Muss der Tag deshalb ausfallen? ‚Ganz und gar nicht‛, sagen wir und machen das Thema Museen zum Schwerpunkt dieser Ausgabe. Es gibt nämlich auch 2021 genug Möglichkeiten, Museen virtuell zu entdecken. Beispiel sind die bereits zu Beginn der Pandemie von uns mitinitiierten barrierefreien Telefonführungen, fünf neue Führungen erwarten Sie im Mai. Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Angeboten, so dass der ABSV am 18. März zu einem Erfahrungs­austausch der Akteure eingeladen hat, über den wir in dieser Ausgabe berichten. Außerdem gibt es Termine zu Führungen vor Ort mit Anja Winter und eine Einladung zum monatlichen Blind Date mit Gerhard Moses Heß. Lesen Sie außerdem, was Sie im Humboldt Forum erwartet, das an Stelle des historischen Berliner Schlosses errichtet wurde.
Sie finden außerdem Informationen zu unserer Aktion zum 5. Mai, an dem wir für ein besseres Barriere­freiheitsstärkungsgesetz werben und dazu verstärkt die sozialen Medien wie Twitter, Facebook und Instagram nutzen werden.
Zum Sehbehindertentag am 6. Juni nehmen wir die kontrastlosen Poller aufs Korn, die stadtweit für unliebsame Kollisionen sorgen. Machen Sie mit und stricken Sie lustige und farbenfrohe Mützen, um der Aktion zu Aufsehen zu verhelfen.
Weiter bekommen Sie in einem Beitrag die Funktionen sogenannter Smartspeaker erläutert.
Dr. Sylke Kirschnick reflektiert ihre Beobach­tungen zum Umgang mit blinden und sehbehinderten Menschen. Hierzu finden Sie in dieser Ausgabe einen Beitrag aus der Reihe ‚Franz fragt‛ in ihrem Blog.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und Hören – bleiben Sie gesund!“

Schönen Feiertag!

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro