ABSV-Info 52/2019 - Autofahrspaß an der Ostsee

Montag, 13. Mai 2019

Liebe Leserinnen und Leser, 

das Autofahren für blinde und sehbehinderte Menschen, das der ABSV regelmäßig seit über 20 Jahren in Kooperation mit den Fahrlehrerverbänden in Berlin und Brandenburg anbietet, ist jedes Mal ein ganz besonderes Erlebnis für alle Beteiligten. In diesem Jahr setzt der ABSV andere Prioritäten, u. a. unterstützt der Verein die Fahrt zum Louis Braille Festival in Leipzig und ermöglicht damit vielen Mitgliedern eine Teilnahme an der dreitägigen Veranstaltung. 

Damit Autofans nicht allzu lange bis zum nächsten Fahr-Event in Groß-Dölln warten müssen, machen wir Sie gerne auf die Veranstaltung in Peenemünde auf der Ostsee-Insel Usedom aufmerksam, die die Familie Löschke in Kooperation mit Fahrlehrerinnen und Fahrlehrern aus der Region organisiert: 

Termin: Samstag, 22. Juni, ab 12:00 Uhr 

Die Berliner A-T Führerscheinakademie unterbreitet ABSV-Mitgliedern für diese Veranstaltung ein komfortables Angebot: Das Fahrschulunternehmen bietet zehn blinden und sehbehinderten Fahrbegeisterten und deren Begleitpersonen einen kostenfreien Bus-Shuttle-Service ab Berlin nach Peenemünde und zurück an. Interessierte müssen lediglich zeitig aufstehen. 

Treffpunkt: 6:30 Uhr vor dem InterCity Hotel am Ostbahnhof, Am Ostbahnhof 5, 10243 Berlin
(Bahnhofsausgang Richtung Spreeseite) 

Wer diesen Service nutzen und beim Autofahren in Peenemünde dabei sein möchte, meldet sich bitte beim ABSV an, wir übernehmen die Anmeldung beim Veranstalter und bei der A-T Führerscheinakademie.
Anmeldung: Tel.: 030 895 88-0, E-Mail: freizeit[at]absv.de  

Wer lieber individuell anreisen möchte, sollte sich am besten recht schnell direkt beim Veranstalter anmelden: www.fahrerlebnis.info/kontakt.php?menuid=55
Mehr Infos: www.fahrerlebnis.info

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro