ABSV-Info 62/2021 - Theater- und TV-Tipps zum Wochenende

Freitag, 28. Mai 2021

Liebe Leserinnen und Leser, 

das Deutsche Theater Berlin bietet noch einmal eine Aufführung als Stream mit Audiodeskription an:

Freitag, 28. bis Sonntag, 30. Mai
„Woyzeck Interrupted“

von Mahin Sadri und Amir Reza Koohestani nach Georg Büchner

Tickets kosten zehn Euro, ermäßigt drei oder fünf Euro.

Zum Video on Demand und zu den Tickets auf dem Portal „dringeblieben“ geht es hier:
zum Video und zu den Tickets

Einen Leitfaden zur Benutzung des Portals „dringeblieben“ gibt es hier:
zur Benutzung von dringeblieben

Und zur Audio-Einführung zum Stück geht es hier:
zur Audioeinführung

Diese und weitere Veranstaltungen des Berliner Spielplan Audiodeskription finden Sie unter:
zum Blog Theaterhören   

TV-Tipp:  

Sonntag, 30. Mai
„Die Sendung mit der Maus-Spezial: Vanessas Schule“
zum Schulalltag am Gymnasium der blista

- Das Erste, 9:30 Uhr
- KiKA, 11:30 Uhr
- außerdem in der ARD-Mediathek und im KiKA-Player

Maus-Reporterin Jana Forkel reist nach Marburg. Ihre Geburtsstadt entdeckt sie heute von einer neuen Seite: Schon auf den Treppen im Bahnhof hält sie sich an den Handläufen fest, spürt sie Punkte und Markierungen. Mit deren Hilfe können sich alle zurechtfinden, die nicht sehen können. Marburg gilt als blindenfreundlichste Stadt Deutschlands. Hier geht auch Vanessa zur Schule, die Jana einen Tag lang in den Unterricht begleiten darf.
Vanessa, Diana, Chiara, Jason, Kaja und Selina gehen in die gleiche Stufe und haben noch etwas gemeinsam: Sie sind blind oder haben eine Sehbehinderung. Lernen können sie alle zusammen, dafür ist z. B. das 3D-Labor der Schule wichtig: Eine Schulbuchseite wird hier mit Hilfe von Laser-Cutter, Punktschriftdrucker und Tiefziehmaschine in eine Tastfolie verwandelt. So wird das Buch leicht lesbar für Vanessa – aber kann auch Jana mit verbundenen Augen erkennen, um welches Tier es heute im Bio-Unterricht geht?
In der blista-Mensa verrät Vanessa, warum auf ihrem Teller die „Kartoffeln auf vier Uhr“ liegen. Und Jana erfährt, was das kleine Gerät an Vanessas Brille alles kann: Es erkennt für sie die Gesichter von Freunden, unterscheidet den Joghurt- vom Sahnebecher und liest Texte vor. Aber zum Sport geht Vanessa ohne Brille. Beim Judo in den Sporthallen auf dem blista-Campus  tobt sie sich richtig aus und hat ein großes Ziel: Sie will 2024 für Deutschland zu den Paralympischen Spielen nach Paris.
Barrierefreiheit und Behinderungen sind für „Die Sendung mit der Maus“ immer wieder ein Thema. Seit 2018 sind die Lach- und Sachgeschichten barrierefrei, mit Audiodeskription, mit Gebärdensprache und mit Untertiteln verfügbar – unter 
die-maus.de und in der ARDMediathek. 

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro