ABSV-Info 79/2022 - Förderprogramm für Musikerinnen und Musiker mit Behinderung

Mittwoch, 20. Juli 2022

Liebe Leserinnen und Leser,

die Initiative Musik, eine Fördereinrichtung der Bundesregierung und der Musikbranche, startet ein Hilfsprogramm für professionelle und semiprofessionelle Musikerinnen und Musiker mit Behinderung. Es soll deren Teilhabe in der Musikbranche erleichtern.
Für dieses Hilfsprogramm stehen insgesamt 100.000 Euro an Spendengeldern zur Verfügung. Je Musikerin oder Musiker können bis zu 1.000 Euro, je Band bis zu 2.000 Euro vergeben werden. Die Anträge können vom 20. Juli bis 31. August 2022 gestellt werden. Die Bewertung der Anträge erfolgt durch eine dreiköpfige Jury, die für das Hilfsprogramm zusammengesetzt wurde.

Bitte beachten Sie, dass sich das Angebot an professionell und semiprofessionell agierende Musikerinnen und Musiker richtet. Eine Förderung im Hobbybereich ist leider nicht möglich.

Alle Infos zum Programm sowie das Antragsformular finden Sie unter:
www.initiative-musik.de/hilfsprogramm-fuer-musikerinnen-mit-behinderung/

Zu den Partnern des Projekts gehört das Deutsche Zentrum für barrierefreies Lesen (dzb lesen), das unter anderem blinden Berufs- und Laienmusikerinnen und -musikern Notenwerke in Braille zur Verfügung stellt.

Hinweise:

Die ABSV-Geschäftsstelle organisiert und vermittelt gern Auftrittsmöglichkeiten für blinde und sehbehinderte Musikerinnen und Musiker. Wenn Sie daran interessiert sind, melden Sie sich gern per E-Mail unter presse@absv.de

Eine Möglichkeit für alle Mitglieder, egal ob Profis oder Laien, ihr Können vor Publikum zu zeigen, ist die offene Bühne, die sich bereits seit mehreren Jahren großer Beliebtheit bei Publikum und Auftretenden erfreut. Initiator Olaf Garbow lädt ein, sich mit ein bis zwei Musikstücken, Gedichten oder Kurzgeschichten zu präsentieren.
Wer Lust dazu hat, meldet sich bitte unter Tel. 030 793 43 09 
Nächster Termin: Donnerstag, 1. September, 18:30 Uhr
(Anschließend Chorkonzert, u. a. mit Mitgliedern des ABSV)

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro