ABSV-Info 89/2019 - Warmlaufen für heißes Thema „Auf dem Gehweg: Rad ab!“ - Ablauf und Organisatorisches

Mittwoch, 28. August 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

heute wird es heiß - und das nicht nur, weil das Thermometer noch einmal die 30-Grad-Grenze übersteigen wird. Wir wollen uns den Gehweg zurück erobern!

Auf Berlins Gehwegen wird schwarz Fahrrad und neuerdings E-Roller gefahren, die Fahrzeuge stehen und liegen kreuz und quer. Falschparker stehen schamlos auf Gehwegen und an Straßenecken. Viele von uns werden behindert und bedroht.

Vielen Dank an alle, die heute an der Demonstration auf dem Alexanderplatz unter dem Motto „Auf dem Gehweg: Rad ab!“ dabei sein werden. Bitte unterstützen Sie die Initiative von Fuss e. V. und kommen Sie zum Alexanderplatz! Eine rege Teilnahme ist wichtig, um den Forderungen für mehr Fußgänger-Rechte Gewicht zu verleihen. Wer keine Schwimmnudel zur Hand hat, um den Gehweg symbolisch abzusperren, kann sich mit Basecap, Weste, Armbinde in gelb mit schwarzen Punkten deutlich als blinder Fußgänger kennzeichnen, um zu betonen, dass diese Personengruppe besonders stark durch Hindernisse gefährdet ist.

Hier noch einmal die Eckdaten:

Termin: Mittwoch, 28. August, 16:00 Uhr
Treffpunkt nahe Alexanderplatz, Karl-Liebknecht-Straße am Kaufhof

Die Forderung:
- Runter mit Autos, Rädern, Rollern
- Gehwege nur zum Gehen
- Strafen für Schwarzparken und -fahren
- Leihfahrzeuge weg vom Gehweg
- An Ampeln länger Grün

Ablauf:
Vom Treffpunkt Karl-Liebknecht-Straße am Kaufhof geht es im Uhrzeigersinn einmal rund um den Alexanderplatz, vorbei an der Weltzeituhr bis zum Fernsehturm-Vorplatz. Dort findet die Schlusskundgebung statt.

Benötigen Sie noch Unterstützung, um von öffentlichen Verkehrsmitteln zum Treffpunkt zu gelangen? Sagen Sie gern Bescheid unter Tel.: 030 895 88-123 oder E-Mail: presse@absv.de.

Mobil sind wir heute Nachmittag unter 0178 18 74 215 erreichbar.

Achtung: Nehmen Sie sich ausreichend Wasser mit und vergessen Sie die Sonnencreme nicht!

Bitte beachten Sie auch die Einschränkungen bei U- und S-Bahn, die bei der Fahrplanauskunft unter www.bvg.de und sbahn.berlin/ berücksichtigt sind. Paloma Rändel Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro