ABSV-Info 89/2021 - Senat beschließt Änderungen der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Freitag, 9. Juli 2021

Liebe Leserinnen und Leser,

der Senat hat die Zweite Verordnung zur Änderung der Dritten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen. Diese wird zum 10.07.2021 in Kraft treten und gleichzeitig bis zum 25.07.2021 verlängert.
Neben den weiter erhöhten Teilnehmerzahlen für Großveranstaltungen haben wir die für uns und unser Vereinsleben wichtigen Informationen aus der Pressemitteilung des Senats vom 6. Juli herausgefiltert.  

- Für private Kontakte in geschlossenen Räumen werden die Beschränkungen aufgehoben.
- Bei Maskenpflicht ist grundsätzlich eine medizinische Gesichtsmaske zu tragen, sofern nichts Abweichendes geregelt ist. Eine FFP2-Maske ist bei körpernahen Dienstleistungen und im ÖPNV zu tragen.
- Bei Veranstaltungen mit mehr als 20 zeitgleich Anwesenden ist anwesenden Besucherinnen und Besuchern ein fester Sitzplatz zuzuweisen, sofern nicht alle Anwesenden negativ getestet sind.
- Terminbuchung bei Ausflugsfahrten, Stadtrundfahrten, Schiffsausflügen und vergleichbaren angeboten zu touristischen Zwecken entfällt. Zudem müssen teilnehmende Personen nur negativ getestet sein, soweit dort geschlossene Räume aufgesucht werden.  

Die komplette Verordnung finden Sie unter
www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung 

Das angepasste Hygienekonzept des ABSV finden Sie unter
www.absv.de/hygiene-verhaltensregeln

Dr. Verena Staats
Geschäftsführerin

Hände lesen über Brailleschrift, Makro