BSV-Info 104/2022 - Umfrage: Barrierefreies Erlebnis Kultur

Freitag, 23. September 2022

Liebe Leserinnen und Leser,

 

wir stellen Ihnen regelmäßig barrierefreie Kultureinrichtungen vor und pflegen einen Kulturkalender mit Empfehlungen für blinde und sehbehinderte Menschen. Einen großen Anteil am Zustandekommen von barrierefreien Angeboten haben unsere Arbeitskreise Kultur und Freizeit sowie Verkehr, Umwelt, Mobilität. Vielen Dank allen haupt- und ehrenamtlich aktiven Mitgliedern für ihr Engagement.

 

Nun ist Ihre Mitarbeit gefragt! Wir möchten wissen, was Sie für ein rundum gelungenes Kulturerlebnis benötigen, was Sie schätzen und was noch besser werden müsste. Bitte beantworten Sie die folgenden Fragen, damit wir die Kultureinrichtungen zukünftig noch zielgerichteter beraten können.

 

Bitte senden Sie Ihre Antworten möglichst bis 30. September an presse[at]absv.de
oder benutzen Sie die „Antworten“-Funktion Ihres E-Mail-Programms.

 

Hinweis: Die Auswertung erfolgt, ohne dass Rückschlüsse auf Ihre Person möglich sind. Persönliche Daten
(z. B. Absender-E-Mail) werden vertraulich behandelt.
 

Kulturinteresse und Erleben

 

1. Welche Kulturveranstaltungen interessieren Sie prinzipiell? (Mehrfachantworten möglich)

  • Konzerte
  • Lesungen
  • Theater
  • Ausstellungen und Museen
  • Kino
  • sonstiges (bitte ergänzen)

2. Wie oft nehmen Sie an Kulturveranstaltungen teil?

  • bis zu 3 Mal im Jahr
  • bis zu 3 Mal im Monat
  • jede Woche

3. Wie nehmen Sie am liebsten an Kulturveranstaltungen teil?

  • alleine
  • mit Freunden und Familie
  • mit einer gebuchten Begleitperson oder einem Begleitdienst
  • mit einer Gruppe

4. Wie zufrieden sind Sie im Großen und Ganzen mit dem derzeitigen Angebot?

  • eher zufrieden
  • mal so, mal so
  • eher unzufrieden

 

Information

 

5. Woher beziehen Sie am häufigsten Informationen über Kulturveranstaltungen? (Mehrfachantworten möglich)

  • von Freunden und Bekannten
  • über die Bezirks- und Stadtteilgruppe des ABS
  • durch die monatliche Mitgliederzeitschrift ABSV-Vereinsnachrichten
  • durch den E-Mail-Newsletter ABSV-Info
  • aus dem Kulturkalender auf der ABSV-Internetseite
  • von den Internetseiten der Kulturanbieter
  • aus dem Internet allgemein
  • über klassische Medien (TV, Radio, Zeitung)
  • über soziale Medien (Facebook, Instagram, Twitter)
  • sonstiges (bitte angeben)

6. Welche der folgenden Punkte würden Ihnen häufiger einen Kulturbesuch möglich machen? (Mehrfachantworten möglich)

  • andere Angebote (bitte angeben, welche)
  • andere Termine (bitte angeben, welche)
  • langfristiges Ankündigung der Termine
    (bitte gewünschten Vorlauf angeben)
  • günstigere Preise (bitte angeben, was Ihnen zu teuer ist)
  • bessere Wegbeschreibung
  • buchbare Begleitperson
  • bessere Ankündigung des Angebotes (bitte angeben, auf welche Art)
  • Möglichkeit zum Austausch nach dem Kulturbesuch, z. B. bei einer Tasse Kaffee
  • Möglichkeit, online oder telefonisch teilzunehmen
  • sonstiges (bitte angeben)

 

Erreichbarkeit

 

7. Was benötigen Sie, um allein oder mit einer Begleitperson den Weg zum Kulturziel finden zu können? (Mehrfachantworten möglich)

  • Adresse
  • Angabe der nächstgelegenen ÖPNV-Haltestelle
  • Dauer des Fußweges von der ÖPNV-Haltestelle zum Ziel
  • Hinweis auf barrierefreie und fußgängerfreundliche Elemente (Bodenleitsystem, akustische Ampel, Zebrastreifen)
  • ausführliche Wegbeschreibung von der ÖPNV-Haltestelle zum Ziel
  • sonstiges (bitte angeben)

8. Falls sie eine ausführliche Wegbeschreibung benötigen, was sollte diese enthalten? (Mehrfachantworten möglich)

  • Beschreibung von auffälligen Gebäuden oder Lichtreklamen und großen Schildern
  • detaillierte Beschreibungen von Straßenecken und Gehwegen und deren „Möblierung“ wie Blumenkübel, Werbeaufsteller, Einfahrten, Fahrradstellplätze etc.
  • Angabe der Entfernungen in Metern (zusätzlich zu den Richtungsangaben, die immer dabei sind)
  • zusätzliche Angabe von Himmelsrichtungen zum Navigieren
  • Beschreibung des Kulturgebäudes, des Baustils oder der Umgebung

9. Wo sollte eine Wegbeschreibung zum Ort der Kultur beginnen?

  • an der nächstgelegenen ÖPNV Haltestelle
  • an einem zentralen Ort, wie z. B. Friedrichsstraße

10. Unmittelbar vor dem Gebäude: Bitte kreuzen Sie die für Sie unverzichtbaren Elemente der Beschreibung an. (Mehrfachantworten möglich)

  • Hinführung zum Eingang
  • Art der Eingangssituation: Schiebetür, Karusselltür, etc.
  • Bodenleitsystem vorhanden oder nicht
  • Beschreibung des Untergrundes
  • Beschreibung des Raumes vor dem Eingang
  • Beschreibung des Raumes hinter dem Eingang

11. Im Gebäude: Welche Beschreibung im Gebäude ist für Sie unverzichtbar? (Mehrfachantworten möglich)

  • Wegeführung zum Empfang, Kasse, etc.
  • Wegeführung zur Spielstätte oder Kulturräumlichkeiten
  • Wegeführung zur Gastronomie
  • Wegeführung zu sanitären Anlagen
  • Wegeführung zu Merchandise oder anderen Verkaufsständen
  • Wegeführung zu Aufzügen
  • Wegeführung zu einem selbständig zu erreichenden Notausgang
  • Angabe von fehlenden Markierungen von Treppenstufen
  • Angaben zu Lichtverhältnissen im Gebäude
  • Angabe zu Blendungssituationen
  • Angabe von Glastüren und anderen möglichen Gefahrenstellen
  • Angabe von taktilen Beschriftungen und Lageplänen sowie Tastmodellen des Gebäudes

Vielen Dank, dass Sie sich an unserer Umfrage beteiligt haben.

 

 

Paloma Rändel
Öffentlichkeitsarbeit

Hände lesen über Brailleschrift, Makro