Kulturveranstaltungen

Im Folgenden finden Sie Kultur- und Freizeit-Angebote, die Gruppen blinder und sehbehinderter Menschen sowie ihren Angehörigen und Freunden angeboten werden, und von allen Interessierten ebenfalls besucht werden können. Bitte beachten Sie, dass das Angebot „Begleitperson frei“ nur bei Merkzeichen „B“ im Schwerbehindertenausweis gilt.

Über die genannten Termine hinaus können in vielen Häusern individuelle Führungen für Gruppen vereinbart werden. Sprechen Sie uns an, wir vermitteln den Kontakt:
Tel.: 030 895 88-123, E-Mail: freizeit[at]absv.de

Tango-Sehnix (Argentinischer Tango)

montags, 17:30 bis 19:30 Uhr, im ABSV, Auerbachstr. 7, 14193 Berlin
Tango-Sehnix ist eine Initiative des Tangolehrers Augusto und seiner ersten blinden Tanzschülerin Hannah, mehr unter: www.tango-sehnix.de
Kontakt: Tel.: 0157 35 22 99 29,  E-Mail: Augusto[at]tangusto.de

Inklusives Tanzen an der Spree (Argentinischer Tango)

jeden dritten Sonntag im Monat für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung
Practica (15:00 bis 16:00 Uhr) und Tango-Café (16:00 bis 18:00 Uhr)
Getanzt wird direkt an der Spree, Wilhelmine-Gemberg-Weg 12, 10179 Berlin (zwischen S- und U-Bahnhof Jannowitzbrücke und Ostbahnhof). 
Mehr Informationen: www.inklusionstangoberlin.de

hoerfilm.info - das Informationsportal rund um das Thema Audiodeskription

Die Internetseite hoerfilm.info informiert über alle Themen rund um Audiodeskription, gibt eine Übersicht über aktuelle Hörfilme im TV sowie Hinweise zur Einstellung der Audiodeskription an Ihrem Fernsehgerät.
Hier finden Sie außerdem Tipps zu Kinofilmen sowie Aufführungen in Theater- und Opernhäusern mit Audiodeskription.

Werkstatt Utopia – ein inklusives Musikprojekt

Durch eine Kooperation des ABSV mit KulturLeben Berlin konnten bereits viele Mitglieder unseres Vereins eindrucksvolle Konzerte zum Nulltarif erleben. Nun startet KulturLeben Berlin mit der Werkstatt Utopia ein neues, von der Aktion Mensch gefördertes Projekt, das Musikerinnen und Musiker zum Mitmachen einlädt. Der Schwerpunkt liegt auf der klassischen Musik.

Das Team der Werkstatt Utopia lädt Berlinerinnen und Berliner mit und ohne Handicap dazu ein, ihre Begeisterung für das gemeinsame Musizieren mit anderen zu teilen. Ob im Utopia-Orchester oder in Musik-Workshops: In der Werkstatt Utopia sollen Menschen Raum finden, sich musikalisch auszuprobieren und neue, vielleicht ungewohnte Erfahrungen zu machen.

Ab September beginnen die Proben für das erste Konzert des Utopia-Orchesters am 3. Dezember 2018 in Berlin. Musikerinnen und Musiker aus allen Instrumentengruppen (Streicher, Bläser, Perkussion) sind herzlich willkommen. Darüber hinaus ist eine Workshop-Reihe mit praktischen musikalischen Angeboten in Planung, zu denen Menschen mit und ohne musikalische Vorkenntnisse herzlich einladen sind.

Wenn Sie Lust haben, mit anderen gemeinsam zu musizieren, melden Sie sich bitte bei dem Projektleiter der Werkstatt Utopia, Mariano Domingo: Tel.: 0152 38 94 77 23, E-Mail: domingo[at]kulturleben-berlin.de

Kulturveranstaltungen in Berlin:


Montag, 25. März 2019 - 15:30

Vom Neuen Flügel ins Alte Schloss

Rundgang durch das Schloss Charlottenburg mit Porzellankabinett und Prunkbett Friedrich I.

Mit Tastmodell vom Schloss und verschiedenen Ausstattungsdetails zum Ertasten.

Treffpunkt: 15:20 Uhr am Schloss Charlottenburg, Gruppenkasse (im Quergebäude des Hauptschlosses, links vom Reiterstandbild), Spandauer Damm 20 - 24, 14059 Berlin
(Busse 309, M45 bis Schloss Charlottenburg; S-Bahn bis Westend; U-Bahn U7 bis Richard-Wagner-Platz)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 2,50 Euro, Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 320 91-0 (täglich zwischen 9:00 und 16:30 Uhr)

Dienstag, 26. März 2019 - 15:00

Highlight-Führung zu den heimischen Tieren aus Berlin und Brandenburg


Blinde und sehbehinderte Menschen lernen die Geschichten hinter den besonderen Exponaten des Naturkundemuseums Potsdam kennen. Es kommen verschiedene Tastpräparate und Tierstimmen zum Einsatz. Erklärt wird außerdem das Handwerk der Präparation.

Foto: Naturkundemuseum Potsdam/Foto: D. Marschalsky

Treffpunkt: 14:50 Uhr im Naturkundemuseum Potsdam, Breite Str. 13, 14467 Potsdam
(von Potsdam Hbf. Busse 606, X15 bis Naturkundemuseum)
Kosten: 3,00 Euro zzgl. 2,50 Euro Führung; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 0331 289-67 07, E-Mail: naturkundemuseum[at]rathaus.potsdam.de oder über das Kontaktformular

Donnerstag, 28. März 2019 - 18:00

Architekturführung "Geschichte fühlen und hören"

Tastführung zu Libeskinds Architektur mit Holocaust-Turm, Garten des Exils und der Kunstinstallation "Schalechet" (gefallenes Laub) im Erdgeschoss.
Foto: Führung für Blinde und Sehbehinderte in der Achse des Exils © Jüdisches Museum Berlin, Foto: Ellen Brinkmann

Ort: Jüdisches Museum, Lindenstraße 9 - 14, 10969 Berlin (U-Bahn U1, U6 bis Hallesches Tor, Bus 248 bis Jüdisches Museum)
Kosten: Eintritt: 8,00/erm. 3,00 Euro; Führung: 3,00 Euro; Begleitperson frei
Dauer: 90 Minuten
Anmeldung: Tel.: 030 259 93-483, E-Mail: besucherservice[at]jmberln.de
Nächste Führungen: wöchentlich, immer donnerstags

Freitag, 29. März 2019 - 19:00

Zusammen Bauen, Tanzperformance mit Audiodeskription

Ein Stück Tanzperformance über das altersoffene Kooperieren in Zeiten von Krisen und Transformation
von Gabi dan Droste und Martin Nachbar

mit Audiodeskription und Bühnenführung (75 Minuten)

Inhalt: Auf der Bühne steht ein kaputtes Objekt aus Holz. Was soll daraus werden? Eine Gruppe von Kindern und Erwachsenen zwischen 8 und 70 beginnt es zu zerlegen und neu zu bauen. Wie können wir zusammen arbeiten und was hält uns so oft davon ab? Zur feinfühligen Musik von Erik Leuthäuser ziehen sie Nägel, hämmern, schrauben, bohren und sägen. Gemeinsam stellen sie sich dem Ungewissen und arbeiten kreativ mit dem, was da ist – mal auf Umwegen und mit Konflikten, mal in Harmonie und mit Humor. Der Weg ist das Ziel!

Treffpunkt: 17:45 Uhr an der Kasse der Sophiensaele, Sophienstraße 18, 10178 Berlin-Mitte (U-Bahn bis Weinmeisterstraße, S-Bahn bis Hackescher Markt oder Oranienburger Straße)
Eintritt: 15,00/erm. 10,00 Euro; Begleitperson frei
Kartenreservierung: Tel.: 030 283 52 66
Die Tickets müssen bis spätestens eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden.

Samstag, 30. März 2019 - 14:00

Inklusive Führung im Georg Kolbe Museum

Welche Assoziationen löst ein Kunstwerk aus? Darum geht es u. a. in der inklusiven Führung und in den Gesprächen vor den Originalen im Georg Kolbe Museum.

Treffpunkt: 13:50 Uhr im Georg Kolbe Museum, Sensburger Allee 25, 14055 Berlin (S-Bahn S5 bis Heerstraße, von dort noch ca. 8 Minuten Fußweg)
Führung: Barbara Campaner
Kosten: 7,00 Euro/ermäßigt 5,00 Euro zuzügl. 2,00 Euro Führungsgebühr; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 304 21 44, E-Mail: info[at]georg-kolbe-museum.de

Mittwoch, 3. April 2019 - 18:00

Hörfilmkino am Potsdamer Platz "Jeder stirbt für sich allein"

Im April gastiert das Kellerkino dank einer Kooperation mit der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen am Potsdamer Platz. Gezeigt wird der Film nach dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada "Jeder stirbt für sich allein". Der Film erzählt vom Widerstand eines Berliner Ehepaares gegen das NS-Regime während des Zweiten Weltkrieges. (D/GB/FR, 2016), Dauer: ca. 100 Minuten

Ort: Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen, Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin (U- und S-Bahnhof Potsdamer Platz, Busse 200, M41, M48, M85 bis Varian-Fry-Straße)
Anmeldung unter Tel.: 030 391 27 63 oder per E-Mail: roeding[at]t-online.de

Donnerstag, 4. April 2019 - 16:00

Führung durch die Sonderausstellung „Weimar: Vom Wesen und Wert der Demokratie“

In der Sonderausstellung vom 4. April bis 22. September 2019 rückt die Frage „Was ist Demokratie“ am historischen Beispiel der Weimarer Republik ins Zentrum.
Barrierefrei zugänglich, mit taktilem Grundrissplan, Bodenleitsystem, Braille sowie Tastobjekten an den Inklusiven Kommunikations-Stationen.

Treffpunkt: 15:50 Uhr im Foyer des Deutschen Historischen Museums Berlin, Eingang für Sonderausstellungen in der Ausstellungshalle (Pei-Bau), Hinter dem Gießhaus 3, 10117 Berlin
(S-Bahn bis Hackescher Markt; Busse 100, 200 bis Lustgarten und TXL bis Staatsoper; Tram M1, 12 bis Am Kupfergraben und M4, M5, M6 bis Hackescher Markt)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Eintritt: 8,00 Euro/4,00 Euro (ermäßigt), Führung: 4,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 203 04-750 oder -751, E-Mail: fuehrung[at]dhm.de

Donnerstag, 4. April 2019 - 18:00

Architekturführung "Geschichte fühlen und hören"

Tastführung zu Libeskinds Architektur mit Holocaust-Turm, Garten des Exils und der Kunstinstallation "Schalechet" (gefallenes Laub) im Erdgeschoss.
Foto: Führung für Blinde und Sehbehinderte in der Achse des Exils © Jüdisches Museum Berlin, Foto: Ellen Brinkmann

Ort: Jüdisches Museum, Lindenstraße 9 - 14, 10969 Berlin (U-Bahn U1, U6 bis Hallesches Tor, Bus 248 bis Jüdisches Museum)
Kosten: Eintritt: 8,00/erm. 3,00 Euro; Führung: 3,00 Euro; Begleitperson frei
Dauer: 90 Minuten
Anmeldung: Tel.: 030 259 93-483, E-Mail: besucherservice[at]jmberln.de
Nächste Führungen: wöchentlich, immer donnerstags

Freitag, 5. April 2019 - 16:00

Demokratie-Labor

Das "Demokratie-Labor“ lädt vom 4. April bis 4. August 2019 in sieben Themenräumen zur kritischen Reflexion ein, wie Demokratie in Deutschland gelingt und auch in Zukunft gelingen kann.

Treffpunkt: 15:50 Uhr im Foyer des Deutschen Historischen Museums Berlin, Eingang für Sonderausstellungen in der Ausstellungshalle (Pei-Bau), Hinter dem Gießhaus 3, 10117 Berlin
(S-Bahn bis Hackescher Markt; Busse 100, 200 bis Lustgarten und TXL bis Staatsoper; Tram M1, 12 bis Am Kupfergraben und M4, M5, M6 bis Hackescher Markt)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Eintritt: 8,00 Euro/4,00 Euro (ermäßigt), Führung: 4,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 203 04-750 oder -751, E-Mail: fuehrung[at]dhm.de

Freitag, 5. April 2019 - 18:00

Menschen am Sonntag, StummfilmKonzert

„Menschen am Sonntag“ ist einer der schönsten und unprätentiösesten Berliner Filme aller Zeiten. Fünf junge Menschen fahren an den Wannsee, necken sich, gehen spazieren, lieben sich und gehen wieder auseinander. Die Konzerte, die Stephan Graf v. Bothmer synchron zu einem Stummfilm begleitet, sind auch ohne Bild ein musikalischer Genuss.
In Kooperation mit dem ABSV gibt es ermäßigte Tickets für blinde und sehbehinderte Konzertfreunde.

Ort: Passionskirche, Marheinekeplatz 1, 10961 Berlin (U-Bahn U7, Busse 140, 248 bis Gneisenaustraße)
Kosten: 7,50 Euro (erm.), Begleitperson frei
Karten: Tel.: 030 84 10 89 09, E-Mail: karten[at]stummfilmkonzerte.de oder direkt an der Abendkasse

Sonntag, 7. April 2019 - 11:00

Führung für Kinder und Familien im Deutschen Technikmuseum Berlin

Thema: Radios, Telefone, Fernseher
Nach der Führung gibt es zwischen 12:00 und 15:00 Uhr das Angebot, sich in einem kleinem Workshop (ca. 30 Minuten) mit dem Morsealphabet vertraut zu machen und den eigenen Namen als Morsezeichen kennenzu lernen und in Form von Perlen auf eine Kette zu fädeln.

Treffpunkt: 10 Minuten vor Führungsbeginn im Kassenbereich des Deutschen Technikmuseums Berlin, Trebbiner Straße 9, 10963 Berlin
(U1, U7 bis Möckernbrücke oder U1, U2 bis Gleisdreieck; S-Bahn S1, S2, S25 bis Anhalter Bahnhof)
Dauer: ca. 60 Minuten Führung, anschließend Workshop
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kosten: 2,00 Euro, Begleitperson frei. Bitte weisen Sie darauf hin, dass Sie an der Sonderführung teilnehmen, damit diese Eintrittspreise gelten.

Dienstag, 9. April 2019 - 16:00

Führung durch den Berliner Zoo

Bei dem spannenden Rundgang erfahren die Teilnehmer viel Wissenswertes. Außerdem können Alpakas und Tapire berührt werden, in der Zooschule gibt es verschiedene Materialien zum Anfassen.
In diesem Jahr finden die Führungen immer abwechselnd im Zoo und im Tierpark statt.

Treffpunkt: 15:45 Uhr am Eingang Zoo (Löwentor), Hardenbergplatz 8, 10787 Berlin (Nähe S- und U-Bahnhof Zoologischer Garten)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 15,50 Euro/ermäßigt 10,50 Euro, Kinder bis 15 Jahre: 8,00 Euro; Begleitperson frei; die Führungsgebühren übernimmt der ABSV
Anmeldung: Tel.: 030 895 88-0, E-Mail: freizeit[at]absv.de

Mittwoch, 10. April 2019 - 10:30

Führung durch den Berliner Dom

Rundgang mit Ertasten von Materialien und schmuckreichen Formen sowie Eintauchen in die 500-jährige Geschichte der flächenmäßig größten evangelischen Kirche Deutschlands.
Foto: Berliner Dom/Amann

Ort: Berliner Dom, Am Lustgarten, 10179 Berlin
(U- und S-Bahn bis Alexanderplatz, Tram M4, M5, M6 bis Spandauer Straße; Bus 100, 200 bis Am Lustgarten)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 11,00 Euro, Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 20 26 91 64, E-Mail: besucherdienst[at]berlinerdom.de

Donnerstag, 11. April 2019 - 16:00

Literaturforum

Mit Hörbuchtauschbörse!

Ort: ABSV, Auerbachstraße 7, 14193 Berlin
Anmeldung und Leitung: Margit Grieshammer,
Tel.: 0170 832 64 72, E-Mail: margit-grieshammer[at]t-online.de

Donnerstag, 11. April 2019 - 18:00

Architekturführung "Geschichte fühlen und hören"

Tastführung zu Libeskinds Architektur mit Holocaust-Turm, Garten des Exils und der Kunstinstallation "Schalechet" (gefallenes Laub) im Erdgeschoss.
Foto: Führung für Blinde und Sehbehinderte in der Achse des Exils © Jüdisches Museum Berlin, Foto: Ellen Brinkmann

Ort: Jüdisches Museum, Lindenstraße 9 - 14, 10969 Berlin (U-Bahn U1, U6 bis Hallesches Tor, Bus 248 bis Jüdisches Museum)
Kosten: Eintritt: 8,00/erm. 3,00 Euro; Führung: 3,00 Euro; Begleitperson frei
Dauer: 90 Minuten
Anmeldung: Tel.: 030 259 93-483, E-Mail: besucherservice[at]jmberln.de
Nächste Führungen: wöchentlich, immer donnerstags

Samstag, 13. April 2019 - 16:00

In Stein gebannte Bewegung

Die Darstellungen von Göttern und Giganten am Fries des Pergamonaltars gleichen Stein gewordenen Schnappschüssen eines bewegten Kampfes. In der Führung können ausgewählte Originale der Antikensammlung ertastet werden. Die unterschiedlichen Materialien und Oberflächen laden zu einem Austausch über die bildhauerischen Prozesse, Werkzeuge und die Geschichte der Marmorobjekte ein. 

Im temporären Ausstellungsgebäude „Pergamonmuseum. Das Panorama“ wird das Ausstellungsprojekt „PERGAMON. Meisterwerke der antiken Metropole und 360°-Panorama von Yadegar Asisi“ präsentiert – mit Highlights aus den Beständen der Antikensammlung sowie einem vollständig überarbeiteten Panorama von Yadegar Asisi.

Treffpunkt: Foyer des Pergamonmuseums, Am Kupfergraben 2, 10117 Berlin
(U- und S-Bahn bis Friedrichstraße; Tram M1, 12 bis Am Kupfergraben oder M4, M5, M6 bis Hackescher Markt; Bus TXL bis Staatsoper oder 100, 200 bis Lustgarten)
Kosten: Eintritt (Pergamonmuseum + Panorama): 19,00 Euro / ermäßigt 9,50 Führung: 6,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 266 42 42 42, E-Mail: service[at]smb.museum

Sonntag, 14. April 2019 - 14:00

Ausstellung „Lotte Laserstein. Von Angesicht zu Angesicht“ , inklusive Führung

Lotte Laserstein war eine der ersten Frauen, die in Deutschland bildende Kunst studieren durften. Ihre Porträts und Aktzeichnungen vermitteln bis heute einen lebendigen Eindruck der dargestellten Personen und faszinieren durch ihre realistische und gleichzeitig einfühlsame Darstellung. In Lasersteins Werk spiegelt sich die Emanzipation der Frauen in den 1920er und 1930er Jahren – aber auch das nahende Unheil der nationalsozialistischen Diktatur, die die Künstlerin 1937 zur Emigration nach Schweden zwingt.

Die dialogische Führung durch die Ausstellung stellt ausgewählte Werke der Künstlerin vor und verbindet sie mit ihrer Biografie und gesellschaftlichen Ereignissen. Durch detaillierte Bildbeschreibungen und taktil erfahrbare Kompositionsskizzen werden die Gemälde und Zeichnungen zugänglich. Zusätzlich werden Klangbeispiele genutzt, um sich dem Lebensgefühl dieser Zeit anzunähern.

Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124 - 128, 10969 Berlin
(Bus M29 bis Waldeckpark, 248 bis Jüdisches Museum; U-Bahn U1 bis Hallesches Tor, U6 bis Kochstr. /Hallesches Tor, U8 bis Moritzplatz)
Dauer: 2 Stunden
Kosten: Eintritt: 10,00/ermäßigt 7,00 Euro; Begleitperson frei; die Führungsgebühr ist im Eintrittspreis enthalten
Anmeldung (bis 3 Tage vor dem Termin): Tel.: 030 247 49 888, E-Mail: museumsinformation[at]kulturprojekte.berlin

Donnerstag, 18. April 2019 - 18:00

Architekturführung "Geschichte fühlen und hören"

Tastführung zu Libeskinds Architektur mit Holocaust-Turm, Garten des Exils und der Kunstinstallation "Schalechet" (gefallenes Laub) im Erdgeschoss.
Foto: Führung für Blinde und Sehbehinderte in der Achse des Exils © Jüdisches Museum Berlin, Foto: Ellen Brinkmann

Ort: Jüdisches Museum, Lindenstraße 9 - 14, 10969 Berlin (U-Bahn U1, U6 bis Hallesches Tor, Bus 248 bis Jüdisches Museum)
Kosten: Eintritt: 8,00/erm. 3,00 Euro; Führung: 3,00 Euro; Begleitperson frei
Dauer: 90 Minuten
Anmeldung: Tel.: 030 259 93-483, E-Mail: besucherservice[at]jmberln.de
Nächste Führungen: wöchentlich, immer donnerstags

Samstag, 20. April 2019 - 16:00

Führung im Bode-Museum: Skulpturen und ihre Materialität

Beim Rundgang durch die Skulpturensammlung aus verschiedenen Jahrhunderten können einige Figuren ertastet werden. Wer möchte, kann deren Formen nach der Führung auf Zeichenfolie festhalten.

Treffpunkt: 15:50 Uhr im Eingangsbereich Bode-Museum, Am Kupfergraben, 10117 Berlin
(S-Bahn bis Hackescher Markt, Bus 100, 200 bis Lustgarten und TXL bis Staatsoper, Tram M1, 12 bis Am Kupfergraben und M4, M5, M6 bis Hackescher Markt)
Leitung: Heike Hamann, Dirk Sorge
Kosten: Eintritt 12,00/ermäßigt 6,00 Euro. Die Führung kostet 6,00 Euro, Begleitperson frei.
Anmeldung: Tel.: 030 266 42 42 42, E-Mail: service[at]smb.museum

Donnerstag, 25. April 2019 - 18:00

Architekturführung "Geschichte fühlen und hören"

Tastführung zu Libeskinds Architektur mit Holocaust-Turm, Garten des Exils und der Kunstinstallation "Schalechet" (gefallenes Laub) im Erdgeschoss.
Foto: Führung für Blinde und Sehbehinderte in der Achse des Exils © Jüdisches Museum Berlin, Foto: Ellen Brinkmann

Ort: Jüdisches Museum, Lindenstraße 9 - 14, 10969 Berlin (U-Bahn U1, U6 bis Hallesches Tor, Bus 248 bis Jüdisches Museum)
Kosten: Eintritt: 8,00/erm. 3,00 Euro; Führung: 3,00 Euro; Begleitperson frei
Dauer: 90 Minuten
Anmeldung: Tel.: 030 259 93-483, E-Mail: besucherservice[at]jmberln.de
Nächste Führungen: wöchentlich, immer donnerstags

Freitag, 26. April 2019 - 17:30

Architektur begreifen, inklusive Führung

Die Architektur der Nikolaikirche wird anhand neu entwickelter Tastmodelle und im Gespräch mit der Leiterin des Inklusionsprojekts und dem Kurator begreifbar.

Ab 17:00 Uhr Nikolai-Musik, anschließend Führung

Treffpunkt: 17:30 Uhr am Eingang Nikolaikirche, Nikolaikirchplatz, 10178 Berlin (Nähe U- und S-Bahnhof Alexanderplatz)
Leitung: Mirjam Koring, Albrecht Henkys
Kosten: 11,00 Euro/erm. 8,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 240 02-162, E-Mail: info[at]stadtmuseum.de

Freitag, 26. April 2019 - 18:00

Blind Date Nr. 2: Salon der Blindfische

Gerhard Moses Heß und seine Gäste laden ein zu einem Fest der Sinne mit Musik, Lesung, Hörspiel, Gesprächen und Gaumenfreuden. Eintritt frei - Austritt mit Hut!

Gast: Petra Tessendorf (Krimi-Autorin)

Treffpunkt: Seminarraum im Vereinshaus des ABSV, Auerbachstr. 7, 14193 Berlin (Nähe S-Bahnhof Grunewald)
Anmeldung: Tel.: 0163 341 70 53, E-Mail: Gerhard-Moses-Hess[at]web.de

Sonntag, 28. April 2019 - 14:00

Tastführung: Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts

Vierteljährlich finden am letzten Sonntag des Monats thematisch angelegte Tastführungen in der Sammlungspräsentation der Berlinischen Galerie "Kunst in Berlin 1880–1980" statt. Barrierefreier Zugang durch ausführliche Bildbeschreibungen, Tastobjekte, Hörbeispiele sowie kleine taktile Experimente.

Diese Führung thematisiert die bildnerische Darstellung und Selbstdarstellung von Frauen zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der Kunst. Die Bilder wichtiger Künstlerinnen wie Hannah Höch, Jeanne Mammen und Lotte Laserstein stehen dabei im Mittelpunkt und werden in den gesellschaftlichen Kontext der jeweiligen Zeit eingeordnet. Wie verändern diese Künstlerinnen die konventionellen Rollenbilder und Sichtweisen auf Frauen?

Tastbild. Foto: Harry Schnitger

Treffpunkt: Berlinische Galerie, Foyer, Alte Jakobstraße 124 - 128, 10969 Berlin
(Bus M29 bis Waldeckpark, 248 bis Jüdisches Museum; U-Bahn U1 bis Hallesches Tor, U6 bis Kochstr. /Hallesches Tor, U8 bis Moritzplatz)
Dauer: 120 Minuten
Kosten: am Sehbehindertentag Eintritt und Führung für blinde und sehbehinderte Besucher und ihre Begleitperson frei!
Anmeldung: Tel.: 030 789 02-832, E-Mail: bildung[at]berlinischegalerie.de

Montag, 29. April 2019 - 15:30

Vom Neuen Flügel ins Alte Schloss

Rundgang durch das Schloss Charlottenburg mit Porzellankabinett und Prunkbett Friedrich I.

Mit Tastmodell vom Schloss und verschiedenen Ausstattungsdetails zum Ertasten.

Treffpunkt: 15:20 Uhr am Schloss Charlottenburg, Gruppenkasse (im Quergebäude des Hauptschlosses, links vom Reiterstandbild), Spandauer Damm 20 - 24, 14059 Berlin
(Busse 309, M45 bis Schloss Charlottenburg; S-Bahn bis Westend; U-Bahn U7 bis Richard-Wagner-Platz)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 2,50 Euro, Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 320 91-0 (täglich zwischen 9:00 und 16:30 Uhr)

Donnerstag, 2. Mai 2019 - 16:00

Führung durch die Sonderausstellung „Weimar: Vom Wesen und Wert der Demokratie“

In der Sonderausstellung vom 4. April bis 22. September 2019 rückt die Frage „Was ist Demokratie“ am historischen Beispiel der Weimarer Republik ins Zentrum.
Barrierefrei zugänglich, mit taktilem Grundrissplan, Bodenleitsystem, Braille sowie Tastobjekten an den Inklusiven Kommunikations-Stationen.

Treffpunkt: 15:50 Uhr im Foyer des Deutschen Historischen Museums Berlin, Eingang für Sonderausstellungen in der Ausstellungshalle (Pei-Bau), Hinter dem Gießhaus 3, 10117 Berlin
(S-Bahn bis Hackescher Markt; Busse 100, 200 bis Lustgarten und TXL bis Staatsoper; Tram M1, 12 bis Am Kupfergraben und M4, M5, M6 bis Hackescher Markt)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Eintritt: 8,00 Euro/4,00 Euro (ermäßigt), Führung: 4,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 203 04-750 oder -751, E-Mail: fuehrung[at]dhm.de

Donnerstag, 2. Mai 2019 - 18:00

Architekturführung "Geschichte fühlen und hören"

Tastführung zu Libeskinds Architektur mit Holocaust-Turm, Garten des Exils und der Kunstinstallation "Schalechet" (gefallenes Laub) im Erdgeschoss.
Foto: Führung für Blinde und Sehbehinderte in der Achse des Exils © Jüdisches Museum Berlin, Foto: Ellen Brinkmann

Ort: Jüdisches Museum, Lindenstraße 9 - 14, 10969 Berlin (U-Bahn U1, U6 bis Hallesches Tor, Bus 248 bis Jüdisches Museum)
Kosten: Eintritt: 8,00/erm. 3,00 Euro; Führung: 3,00 Euro; Begleitperson frei
Dauer: 90 Minuten
Anmeldung: Tel.: 030 259 93-483, E-Mail: besucherservice[at]jmberln.de
Nächste Führungen: wöchentlich, immer donnerstags

Freitag, 3. Mai 2019 - 16:00

Demokratie-Labor

Das "Demokratie-Labor“ lädt vom 4. April bis 4. August 2019 in sieben Themenräumen zur kritischen Reflexion ein, wie Demokratie in Deutschland gelingt und auch in Zukunft gelingen kann.

Treffpunkt: 15:50 Uhr im Foyer des Deutschen Historischen Museums Berlin, Eingang für Sonderausstellungen in der Ausstellungshalle (Pei-Bau), Hinter dem Gießhaus 3, 10117 Berlin
(S-Bahn bis Hackescher Markt; Busse 100, 200 bis Lustgarten und TXL bis Staatsoper; Tram M1, 12 bis Am Kupfergraben und M4, M5, M6 bis Hackescher Markt)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Eintritt: 8,00 Euro/4,00 Euro (ermäßigt), Führung: 4,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 203 04-750 oder -751, E-Mail: fuehrung[at]dhm.de

Samstag, 4. Mai 2019 - 16:00

Vom Klassizismus bis zum Beginn der Moderne

Die Führung macht mit ausgewählten Gemälden und Skulpturen des 19. Jahrhunderts bekannt.

Treffpunkt: 15:50 Uhr in der Alten Nationalgalerie, Foyer, Bodestraße 1 - 3, 10178 Berlin
(Fahrverbindung: S-Bahn bis Hackescher Markt, Busse 100, 200 bis Lust­garten und TXL bis Staatsoper, Tram M1, 12 bis Am Kupfergraben und M4, M5, M6 bis Hackescher Markt)
Leitung: Heike Hamann
Kosten: Eintritt 10,00/erm. 5,00 Euro zuzügl. 6,00 Euro Führung; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 266 42 42 42, E-Mail: service[at]smb.museum

Sonntag, 5. Mai 2019 - 11:00

Luftfahrt. Führung durch das Deutsche Technikmuseum Berlin

In der Ausstellung "Vom Ballon zur Luftbrücke" geht es um rund 200 Jahre deutsche Luftfahrtgeschichte. Ausgewählte Objekte können ertastet werden.
Bitte beachten Sie: Um an die Ausstellungsstücke heranzukommen, müssen teilweise ca. 30 cm hohe Podeste bestiegen oder überschritten werden. Zum Schutz der Ausstellung dürfen diese nur ohne Schuhe betreten werden.

Treffpunkt: 10:50 Uhr im Kassenbereich des Deutschen Technik­museums Berlin, Trebbiner Straße 9, 10963 Berlin
(U1, U7 bis Möckernbrücke oder U1, U2 bis Gleisdreieck; S-Bahn S1, S2, S25 bis Anhalter Bahnhof)
Dauer: ca. 60 Minuten
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kosten: 2,00 Euro, Begleitperson frei. Bitte weisen Sie darauf hin, dass Sie an der Son­derführung teilnehmen, damit diese Eintrittspreise gelten.

Sonntag, 5. Mai 2019 - 11:00

Inklusive Führung hinter die Kulissen des Hans Otto Theaters

Rundgang mit allen Sinnen über die Bühne, durch den Zuschauerraum sowie durch Werkstätten. Mit Tastmodell!

Außenansicht des Hans Otto Theaters_Foto Prof. Dieter Leistner

Treffpunkt: Hans Otto Theater/Neues Theater, Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam
(ab Potsdam Hauptbahnhof: Tram 93, 94, 99 bis Schiffbauergasse/Uferweg oder Schiffbauergasse/Berliner Straße)
Kosten: 5,00 Euro, Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 0331 98 11 121, E-Mail: k.walter@hansottotheater.de

Mittwoch, 8. Mai 2019 - 18:00

Kellerkino mit Audiodeskription

Kurzinhalt:
Familie Laurent betreibt eine boomende  Baufirma – das Fundament des Erfolgs aber bröckelt: Die resolute Patriarchin und Chefin Anne (Isabelle Huppert), mit dem Anwalt Lawrence Bradshaw (Toby Jones) verheiratet, hat ihren Sohn Pierre (Franz Rogowski) zum Managing Director gemacht, doch der ist bei weitem nicht kompetent genug für seine Aufgabe. Auch rein privat gibt es Probleme.
Regie und Drehbuch: Michael Haneke; Laufzeit: 107 Minuten

Auf Wunsch mit Popcorn - bitte bei Anmeldung angeben (Kosten: 1,00 Euro)

Treffpunkt: 17:50 Uhr im Seminarraum des ABSV, Auerbachstraße 7, 14193 Berlin
Leitung: Roswitha Röding
Mehr Infos und Anmeldung bitte bis zwei Tage vor dem Termin:
Tel.: 030 391 27 63, E-Mail: roeding[at]t-online.de

Donnerstag, 9. Mai 2019 - 18:00

Architekturführung "Geschichte fühlen und hören"

Tastführung zu Libeskinds Architektur mit Holocaust-Turm, Garten des Exils und der Kunstinstallation "Schalechet" (gefallenes Laub) im Erdgeschoss.
Foto: Führung für Blinde und Sehbehinderte in der Achse des Exils © Jüdisches Museum Berlin, Foto: Ellen Brinkmann

Ort: Jüdisches Museum, Lindenstraße 9 - 14, 10969 Berlin (U-Bahn U1, U6 bis Hallesches Tor, Bus 248 bis Jüdisches Museum)
Kosten: Eintritt: 8,00/erm. 3,00 Euro; Führung: 3,00 Euro; Begleitperson frei
Dauer: 90 Minuten
Anmeldung: Tel.: 030 259 93-483, E-Mail: besucherservice[at]jmberln.de
Nächste Führungen: wöchentlich, immer donnerstags

Freitag, 10. Mai 2019 - 16:00

Führung durch den Tierpark Berlin

Bei dem spannenden Rundgang erfahren die Teilnehmer viel Wissenswertes. Außerdem können Alpakas und Tapire berührt werden, in der Zooschule gibt es verschiedene Materialien zum Anfassen.
In diesem Jahr finden die Führungen immer abwechselnd im Zoo und im Tierpark statt.

Treffpunkt: 15:45 Uhr am Eingang Tierpark), Am Tierpark 125, 10319 Berlin (U-Bahn U5, Bus 296, Tram 21, 27, 37, 67, M17 bis Tierpark)  Nähe S- und U-Bahnhof Zoologischer Garten)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 15,50 Euro/ermäßigt 10,50 Euro, Kinder bis 15 Jahre: 8,00 Euro; Begleitperson frei; die Führungsgebühren übernimmt der ABSV
Anmeldung: Tel.: 030 895 88-0, E-Mail: freizeit[at]absv.de

Freitag, 10. Mai 2019 - 18:00

Blind Date Nr. 3: Salon der Blindfische

Gerhard Moses Heß und seine Gäste laden ein zu einem Fest der Sinne mit Musik, Lesung, Hörspiel, Gesprächen und Gaumenfreuden. Eintritt frei - Austritt mit Hut!

Treffpunkt: Seminarraum im Vereinshaus des ABSV, Auerbachstr. 7, 14193 Berlin (Nähe S-Bahnhof Grunewald)
Anmeldung: Tel.: 0163 341 70 53, E-Mail: Gerhard-Moses-Hess[at]web.de

Donnerstag, 16. Mai 2019 - 18:00

Architekturführung "Geschichte fühlen und hören"

Tastführung zu Libeskinds Architektur mit Holocaust-Turm, Garten des Exils und der Kunstinstallation "Schalechet" (gefallenes Laub) im Erdgeschoss.
Foto: Führung für Blinde und Sehbehinderte in der Achse des Exils © Jüdisches Museum Berlin, Foto: Ellen Brinkmann

Ort: Jüdisches Museum, Lindenstraße 9 - 14, 10969 Berlin (U-Bahn U1, U6 bis Hallesches Tor, Bus 248 bis Jüdisches Museum)
Kosten: Eintritt: 8,00/erm. 3,00 Euro; Führung: 3,00 Euro; Begleitperson frei
Dauer: 90 Minuten
Anmeldung: Tel.: 030 259 93-483, E-Mail: besucherservice[at]jmberln.de
Nächste Führungen: wöchentlich, immer donnerstags

Samstag, 18. Mai 2019 - 18:30

Inklusive Tastführung: „Diener des Staates“ - Zur Privatplastik von Beamten aus dem Alten Ägypten

Der Rundgang durch das Ägyptische Museum und Papyrussammlung Berlin gibt Einblick in die Welt des Alten Ägypten. Originale und Repliken können ertastet werden.

Treffpunkt: 15:50 Uhr an der Information im Erdgeschoss, unmittelbar neben dem Eingang des Ägyptischen Museums und Papyrussammlung (Museumsinsel) im Neuen Museum, Bodestraße 1 - 3, 10178 Berlin
(S-Bahn bis Friedrichstraße oder Hackescher Markt, U-Bahn U6 bis Friedrichstraße, Tram M1, M12 bis Haltestelle Kupfergra­ben, Bus TXL bis Haltestelle Staatsoper, Bus 100 und 200 bis Haltestelle Lustgarten)
Leitung: Manuela Gander im Tandem mit einer blinden/sehbehinderten Person
Dauer: 2 Stunden
Kosten: Eintritt 12,00/erm. 6,00 Euro. Die Führung kostet 6,00 Euro. Be­gleitperson frei. Bitte kaufen Sie Ihre Eintrittskarte an der Gruppenkasse im Außencontainer gegenüber vom Eingang.
Anmeldung: Tel.: 030 266 42 42 42, E-Mail: service[at]smb.museum

Donnerstag, 23. Mai 2019 - 18:00

Architekturführung "Geschichte fühlen und hören"

Tastführung zu Libeskinds Architektur mit Holocaust-Turm, Garten des Exils und der Kunstinstallation "Schalechet" (gefallenes Laub) im Erdgeschoss.
Foto: Führung für Blinde und Sehbehinderte in der Achse des Exils © Jüdisches Museum Berlin, Foto: Ellen Brinkmann

Ort: Jüdisches Museum, Lindenstraße 9 - 14, 10969 Berlin (U-Bahn U1, U6 bis Hallesches Tor, Bus 248 bis Jüdisches Museum)
Kosten: Eintritt: 8,00/erm. 3,00 Euro; Führung: 3,00 Euro; Begleitperson frei
Dauer: 90 Minuten
Anmeldung: Tel.: 030 259 93-483, E-Mail: besucherservice[at]jmberln.de
Nächste Führungen: wöchentlich, immer donnerstags

Donnerstag, 30. Mai 2019 - 18:00

Architekturführung "Geschichte fühlen und hören"

Tastführung zu Libeskinds Architektur mit Holocaust-Turm, Garten des Exils und der Kunstinstallation "Schalechet" (gefallenes Laub) im Erdgeschoss.
Foto: Führung für Blinde und Sehbehinderte in der Achse des Exils © Jüdisches Museum Berlin, Foto: Ellen Brinkmann

Ort: Jüdisches Museum, Lindenstraße 9 - 14, 10969 Berlin (U-Bahn U1, U6 bis Hallesches Tor, Bus 248 bis Jüdisches Museum)
Kosten: Eintritt: 8,00/erm. 3,00 Euro; Führung: 3,00 Euro; Begleitperson frei
Dauer: 90 Minuten
Anmeldung: Tel.: 030 259 93-483, E-Mail: besucherservice[at]jmberln.de
Nächste Führungen: wöchentlich, immer donnerstags

Donnerstag, 6. Juni 2019 - 16:00

Führung durch die Sonderausstellung „Weimar: Vom Wesen und Wert der Demokratie“

In der Sonderausstellung vom 4. April bis 22. September 2019 rückt die Frage „Was ist Demokratie“ am historischen Beispiel der Weimarer Republik ins Zentrum.
Barrierefrei zugänglich, mit taktilem Grundrissplan, Bodenleitsystem, Braille sowie Tastobjekten an den Inklusiven Kommunikations-Stationen.

Treffpunkt: 15:50 Uhr im Foyer des Deutschen Historischen Museums Berlin, Eingang für Sonderausstellungen in der Ausstellungshalle (Pei-Bau), Hinter dem Gießhaus 3, 10117 Berlin
(S-Bahn bis Hackescher Markt; Busse 100, 200 bis Lustgarten und TXL bis Staatsoper; Tram M1, 12 bis Am Kupfergraben und M4, M5, M6 bis Hackescher Markt)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Eintritt: 8,00 Euro/4,00 Euro (ermäßigt), Führung: 4,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 203 04-750 oder -751, E-Mail: fuehrung[at]dhm.de

Freitag, 7. Juni 2019 - 16:00

Demokratie-Labor

Das "Demokratie-Labor“ lädt vom 4. April bis 4. August 2019 in sieben Themenräumen zur kritischen Reflexion ein, wie Demokratie in Deutschland gelingt und auch in Zukunft gelingen kann.

Treffpunkt: 15:50 Uhr im Foyer des Deutschen Historischen Museums Berlin, Eingang für Sonderausstellungen in der Ausstellungshalle (Pei-Bau), Hinter dem Gießhaus 3, 10117 Berlin
(S-Bahn bis Hackescher Markt; Busse 100, 200 bis Lustgarten und TXL bis Staatsoper; Tram M1, 12 bis Am Kupfergraben und M4, M5, M6 bis Hackescher Markt)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Eintritt: 8,00 Euro/4,00 Euro (ermäßigt), Führung: 4,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 203 04-750 oder -751, E-Mail: fuehrung[at]dhm.de

Donnerstag, 20. Juni 2019 - 10:30

Führung durch den Berliner Dom

Rundgang mit Ertasten von Materialien und schmuckreichen Formen sowie Eintauchen in die 500-jährige Geschichte der flächenmäßig größten evangelischen Kirche Deutschlands.
Foto: Berliner Dom/Amann

Ort: Berliner Dom, Am Lustgarten, 10179 Berlin
(U- und S-Bahn bis Alexanderplatz, Tram M4, M5, M6 bis Spandauer Straße; Bus 100, 200 bis Am Lustgarten)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 11,00 Euro, Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 20 26 91 64, E-Mail: besucherdienst[at]berlinerdom.de

Donnerstag, 4. Juli 2019 - 16:00

Führung durch die Sonderausstellung „Weimar: Vom Wesen und Wert der Demokratie“

In der Sonderausstellung vom 4. April bis 22. September 2019 rückt die Frage „Was ist Demokratie“ am historischen Beispiel der Weimarer Republik ins Zentrum.
Barrierefrei zugänglich, mit taktilem Grundrissplan, Bodenleitsystem, Braille sowie Tastobjekten an den Inklusiven Kommunikations-Stationen.

Treffpunkt: 15:50 Uhr im Foyer des Deutschen Historischen Museums Berlin, Eingang für Sonderausstellungen in der Ausstellungshalle (Pei-Bau), Hinter dem Gießhaus 3, 10117 Berlin
(S-Bahn bis Hackescher Markt; Busse 100, 200 bis Lustgarten und TXL bis Staatsoper; Tram M1, 12 bis Am Kupfergraben und M4, M5, M6 bis Hackescher Markt)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Eintritt: 8,00 Euro/4,00 Euro (ermäßigt), Führung: 4,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 203 04-750 oder -751, E-Mail: fuehrung[at]dhm.de

Freitag, 5. Juli 2019 - 16:00

Demokratie-Labor

Das "Demokratie-Labor“ lädt vom 4. April bis 4. August 2019 in sieben Themenräumen zur kritischen Reflexion ein, wie Demokratie in Deutschland gelingt und auch in Zukunft gelingen kann.

Treffpunkt: 15:50 Uhr im Foyer des Deutschen Historischen Museums Berlin, Eingang für Sonderausstellungen in der Ausstellungshalle (Pei-Bau), Hinter dem Gießhaus 3, 10117 Berlin
(S-Bahn bis Hackescher Markt; Busse 100, 200 bis Lustgarten und TXL bis Staatsoper; Tram M1, 12 bis Am Kupfergraben und M4, M5, M6 bis Hackescher Markt)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Eintritt: 8,00 Euro/4,00 Euro (ermäßigt), Führung: 4,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 203 04-750 oder -751, E-Mail: fuehrung[at]dhm.de

Freitag, 2. August 2019 - 16:00

Demokratie-Labor

Das "Demokratie-Labor“ lädt vom 4. April bis 4. August 2019 in sieben Themenräumen zur kritischen Reflexion ein, wie Demokratie in Deutschland gelingt und auch in Zukunft gelingen kann.

Treffpunkt: 15:50 Uhr im Foyer des Deutschen Historischen Museums Berlin, Eingang für Sonderausstellungen in der Ausstellungshalle (Pei-Bau), Hinter dem Gießhaus 3, 10117 Berlin
(S-Bahn bis Hackescher Markt; Busse 100, 200 bis Lustgarten und TXL bis Staatsoper; Tram M1, 12 bis Am Kupfergraben und M4, M5, M6 bis Hackescher Markt)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Eintritt: 8,00 Euro/4,00 Euro (ermäßigt), Führung: 4,00 Euro; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 203 04-750 oder -751, E-Mail: fuehrung[at]dhm.de

Mittwoch, 18. September 2019 - 10:30

Führung durch den Berliner Dom

Rundgang mit Ertasten von Materialien und schmuckreichen Formen sowie Eintauchen in die 500-jährige Geschichte der flächenmäßig größten evangelischen Kirche Deutschlands.
Foto: Berliner Dom/Amann

Ort: Berliner Dom, Am Lustgarten, 10179 Berlin
(U- und S-Bahn bis Alexanderplatz, Tram M4, M5, M6 bis Spandauer Straße; Bus 100, 200 bis Am Lustgarten)
Dauer: 90 Minuten
Kosten: 11,00 Euro, Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 030 20 26 91 64, E-Mail: besucherdienst[at]berlinerdom.de

Dienstag, 24. September 2019 - 15:00

Highlight-Führung zu den heimischen Tieren aus Berlin und Brandenburg


Blinde und sehbehinderte Menschen lernen die Geschichten hinter den besonderen Exponaten des Naturkundemuseums Potsdam kennen. Es kommen verschiedene Tastpräparate und Tierstimmen zum Einsatz. Erklärt wird außerdem das Handwerk der Präparation.

Foto: Naturkundemuseum Potsdam/Foto: D. Marschalsky

Treffpunkt: 14:50 Uhr im Naturkundemuseum Potsdam, Breite Str. 13, 14467 Potsdam
(von Potsdam Hbf. Busse 606, X15 bis Naturkundemuseum)
Kosten: 3,00 Euro zzgl. 2,50 Euro Führung; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 0331 289-67 07, E-Mail: naturkundemuseum[at]rathaus.potsdam.de oder über das Kontaktformular

Dienstag, 26. November 2019 - 15:00

Highlight-Führung zu den heimischen Tieren aus Berlin und Brandenburg


Blinde und sehbehinderte Menschen lernen die Geschichten hinter den besonderen Exponaten des Naturkundemuseums Potsdam kennen. Es kommen verschiedene Tastpräparate und Tierstimmen zum Einsatz. Erklärt wird außerdem das Handwerk der Präparation.

Foto: Naturkundemuseum Potsdam/Foto: D. Marschalsky

Treffpunkt: 14:50 Uhr im Naturkundemuseum Potsdam, Breite Str. 13, 14467 Potsdam
(von Potsdam Hbf. Busse 606, X15 bis Naturkundemuseum)
Kosten: 3,00 Euro zzgl. 2,50 Euro Führung; Begleitperson frei
Anmeldung: Tel.: 0331 289-67 07, E-Mail: naturkundemuseum[at]rathaus.potsdam.de oder über das Kontaktformular

Straßensituation, Blinde und Begleitung gehen über Zebrastreifen